...100 Berichte über die ff finkenerg

zusammengetragen von unserem blogger erich seit herbst 2016

...gewaltig Erich, danke!!

Sommernachtsfest

DANKE,

für ein großartiges Sommernachtsfest dem nicht einmal der starke Regen was anhaben konnte.

DANKE,

den unzähligen Besuchern die so problemlos und bereitwillig die 3G Regeln am Kontrolleingang befolgten.

DANKE,

Fam. Mitterer Gschößwand für die wieder äußerst schmackhafte Krapfenfülle.

Fam. Steiner Martin Hotel Panorama für alle Vorbereitungen in ihrer Küche.

Den Anrainern vom Gerätehaus Persal für das Verständnis des erschwerten Zuganges an diesem Wochenende zu ihrem Haus

DANKE,

unserem bewährten Krapfenbacherteam die in wenigen Stunden einen sensationellen Verkauf tätigten.

Unseren vielen Kuchenbacherinnen.

Sparmarkt Erler und Metzgerei Gasser.

TVB Finkenberg und der Gemeinde Finkenberg für die Zurverfügungstellung der Arbeiter mit Gerätschaft.

Den fleißigen Kellnerinnen und natürlich dem ganzen Team der Feuerwehr vom Aufbau beginnend bis zum Abbau am Sonntag.

Jeder einzelne hat zu diesem tollen Erfolg beigetragen.

Fotos folgen später.....

 

Sommernachtsfest

Wir sind bereit.

DANK unserer unermüdlichen Helferinnen und Helfern die so fleißig unser Gerätehaus auf Vordermann gebracht haben, steht unserem Fest am Wochenende nichts mehr im Weg.

Wir freuen uns schon Riesig auf ein beschwingliches Wochenende mit hoffentlich vielen lachenden Gesichtern.

Los geht`s um 15.30 Uhr laut Aushang. Einlass nach 3G Regel.

 

Natürlich denken wir auch an die betroffenen der Hochwasserkatastrophe, sowie unseren Kameraden die unermüdlich im Einsatz standen.

Wir wünschen allen von Herzen viel Kraft für die Bewältigung  dieser Mammutaufgabe.

 

 

mehr lesen

Brandmeldealarm Stock Mitarbeiterhaus

In den frühen Morgenstunden wurden wir mittels Pageralarmierung ins Mitarbeiterhaus eines Hotelunternehmens in Finkenberg gerufen.

Vor Ort fand man in der betroffenen Wohnung 2 vergessene Pizzen im Ofen die den Brandmeldealarm ausgelöst hatten.

Die Wohnungsinhaber hatten bereits vor Eintreffen der Feuerwehr mit dem belüften der Wohnung begonnen.

Da es keine Löscharbeiten benötigte und auch keine verletzten Personen gab, konnte dieser Einsatz kurz darauf beendet werden.

Im Einsatz 6 Mann mit KLF-A

Einsatzleiter Kdt. Troppmair Gregor

mehr lesen

Gesamtübung

verschiedene Szenarien, vorbereitet von unserem Kommandanten Troppmair Gregor, stellten die fast 40 teilnehmenden KameradenInnen vor eine große Herausforderung.

War es doch die erste Gesamtprobe seit einer sehr langen Zeit.

Die Aufgaben z. Bsp. eine Höhenrettung aus einem Heukran oder die Bergung einer eingeklemmten Person bis hin zur eigentlichen Brandbekämpfung wurden zur vollsten Zufriedenheit des Kommandanten ausgeführt.

Abschließend wurde noch die Positionierung eines Hitzeschutzschildes zwischen Haupthaus und Stall dem Eigentümer vorgeführt.

Wir bedanken uns bei GV Hanser Alois, das wir bei seinem Objekt auf Astegg diese Probe durchführen durften und natürlich auch für die Getränke die er uns spendierte.

Ein Danke auch allen TeilnehmerInnen an dieser Übung.

 

mehr lesen

Maschinistenprobe

27 Kameraden folgten dem Aufruf von Obermaschinist Troppmair Konrad zur 1. Maschinistenprobe nach den Lockerungen.

Ungebremst die Motivation endlich wieder was tun zu können und wie man erkennen konnte, kam neben dem Ernst der Tätigkeiten auch der Spass nicht zu kurz beim diesem aufeinandertreffen.

 

 

mehr lesen

Feuerwehrfest

Brandalarm

Am Sonntag, den 13. Juni um 15.16 Uhr wurden wir zu einem Brandeinsatz gerufen.

In einem Gastronomiebetrieb in Finkenberg Dorf lief ein Motor einer Aufzugsanlage heiss und die dadurch entstandene Rauchentwicklung löste die Brandmeldeanlage aus.

Noch vor eintreffen der Feuerwehr trennte der Besitzer die komplette Aufzugsanlage vom Strom, sodass wir schnell und gefahrlos den Motor abkühlen und das Gebäude entlüften konnten.

Ca. eine halbe Stunde später konnte der Einsatz bereits beendet werden.

Im Einsatz:

KDO, TLF, KLF und LAST mit 23 Mann

Verletzt wurde niemand

mehr lesen

Troppmair Hermann 80 Jahre

wir gratulieren Troppmair Hermann zu seinem 80. Geburtstag.

Eine sehr "gesellige Runde" lies Hermann hochleben.

Danke für die Einladung und den netten Abend und wünschen noch viele Jahre in bester Gesundheit.

 

mehr lesen

Hochzeit Troppmair Andreas

nun ist auch Andy im Hafen der Ehe angekommen.

Am Wochenende hat er im Ramsauer Kirchl mit seiner Belinda das Ehegelöbnis abgelegt.

Wir gratulieren auf das herzlichste und wünschen viel Glück und Gesundheit auf eurem weiteren Weg.

mehr lesen

Alois Mitterer verstorben

ein guter Freund und großer Gönner unserer Feuerwehr ist nicht mehr.

Mit "Astegg Lois" verlieren wir einen großartigen Menschen und wir werden uns noch lange an die vielen geselligen Stunden oben am Astegg erinnern.

Danke Lois

Unser aller Beileid den Angehörigen

Hollaus Anton verstorben

Danke Josef

Auch in diesen Zeiten ein wichtiger Faktor im Feuerwehrwesen, die Wartung der Fahrzeuge auf ihre Einsatztauglichkeit.

Deshalb gebührt unserem "Jungmaschinisten" Gahleitner Josef ein großes Danke der diese Arbeit mit Präzision durchführt.

mehr lesen

Steinschlag Jochbergstrasse

Um 13.13 Uhr wurden wir alarmiert das sich auf der Jochbergstrasse, Richtung Ginzling nähe Steinbrücke ein schwerer Steinschlag ereignet hat.

Das volle Ausmaß des Ereignisses war erst vor Ort ersichtlich.

Die Schluchtstrecke wurde bis auf weiteres

gesperrt.

Im Einsatz standen die FF Finkenberg

                                        FF Ginzling

                                        FF Mayrhofen

                                        BTF AHP Mayrhofen

                                        Polizei Mayrhofen

                                        Strassenverwaltung

 

Bürgemeister Kröll Andreas und der Landesgeologe.

 

LT. Fraktionsvorsteher Ginzling -  Klausner Rudolf ist der Harpfnerwandtunnel vorläufig zu den gewohnten Zeiten wieder befahrbar Talauswärts 20 und 40min. 

                                                                                          Taleinwärts 10, 30 und 50min.

                                                                                           zur vollen Stunde

 

mehr lesen

Waldbrandverordnung

Wir vermissen sie,

diese schönen, aufregenden und kampfbetonten Momente der Begeisterung und Kameradschaft.

Hoffentlich schaffen wir es in absehbarer Zeit wieder Bewerbe, egal welcher Art, abhalten zu dürfen.

Wir vermissen es.........

Neues2021 in Kürze!

Arbeitseinsatz

Da es momentan nach vorne sehr zögerlich weitergeht, schauen wir halt ein wenig zurück.

Mai 2015, einer der ersten Arbeitseinsätze unseres TLFA 3000.

Eine Stütze der Mayrhofner Bergbahnen wurde zum Zweck des Neubaues der Bahn mittels Schneidbrenners zerlegt und abgetragen.

Unsere Aufgabe dabei war den Boden und die nahestehenden Bäume so zu Bewässern das die runterfallende Glut keinen Brand entfachen konnte.

mehr lesen

Friedenslicht

Danke an unsere Jugendbeauftragten die heuer unter diesen schwierigen Bedingungen das "Friedenslicht", wenn auch nur Stationsweise, austeilten.

Wir wünschen ein wenig Licht und Hoffnung mit dieser Aktion in die Häuser und Herzen der FinkenbergerInnen gebracht zu haben und entbieten allen frohe und besinnliche Festtage und einen guten Rutsch ins Jahr 2021.

Passt auf euch auf, bleibts Gesund damit wir nächstes Jahr in gewohnter Weise unseren Kameradschaftlichen Tätigkeiten nachgehen können.

mehr lesen

Weihnachten

Friedenslicht

Hochzeit Moser Mathias

und sie taten es doch und wollten es sogar verheimlichen, was ihnen natürlich nicht gelang.

"Ja ich will", für uns überraschend, nicht für Mathias und Doris, denn die beiden legten am Freitag dieses eheliche Gelöbnis vor der Standesbeamtin ab.

Uns bleibt nur von ganzen Herzen zu Gratulieren und wir wünschen euch in den kommenden Jahren viel Harmonie in eurer Beziehung.

Mathias, als Jahrzehnte langer Bewerbsmaschinist kam natürlich nicht an einer Feuerwehrchallenge vorbei. Er meisterte diese Aufgabe mit Bravour und so kam sogar seine frisch angetraute Frau in den Genuß des "Löschwassers".

 

 

 

mehr lesen

Fönsturm

Ein Fönsturm, der von Freitag Nacht bis Samstag Mittag den 3.10. wütete, löste Dachziegel am Dach des alten Gemeindebaues und des Kindergartens. Diese drohten auf das Zugangsportal beider Häuser zu stürzen.

Ein solcher Ziegel (beim Einsatz erst erfahren) hatte in den frühen Morgenstunden die Heckscheibe eines geparkten PKW`s durchschlagen.

12 Mann der Feuerwehr tauschten die zerbrochenen Platten und setzten die verschobenen wieder in die richtige Position.

Personen wurden keine verletzt. Der Einsatz dauerte bis 14.30 Uhr.

Einsatzleiter Kdt. Troppmair Gregor

Vor Ort: 12 Mann

              KLF Finkenberg

              Last Finkenberg

              Bürgermeister

                                                                                                                                             

mehr lesen

Zivilschutzalarm

Fahrzeug-Löschdecke

Als weiteres Hilfsmittel zur Brandbekämpfung wurde eine Fahrzeug-Löschdecke angekauft.

Um diese Objektiv im Ernstfall zu verwenden, müssen unsere Einsatzkräfte dementsprechend geschult werden.

Nach einer fachmännischen Erklärung und trockener Vorbereitung wurde es heiß, die Wirkung einer solchen Löschdecke wird erst bei einem richtigen Fahrzeugbrand sichtbar.

Vorwiegend zum Einsatz kommen diese Decken bei großen Gefahren einer Brandausbreitung, sei es durch Anbauten an Häuser von Garagen oder Carports und besonders in Parkgaragen oder Tiefgaragen von Hotels.

Um gewisse Schäden an Häusern bzw. Bauwerk schnell und ehestmöglich zu verhindern, ist diese Löschdecke eine große Bereicherung für unsere Wehr.

 

mehr lesen

Gruber Hubert 80

Wir gratulieren unserem Feuerwehrkamerad zu seinem runden Jubiläum.

Hubert, wir wünschen die weiterhin viel Gesundheit damit du noch viele Ausflüge mit dem Motorrad oder Fahrrad machen kannst.

Genauso freuen wir uns immer über deinen Besuch bei den Monatlichen "Stammtisch Huagachten" im Gerätehaus.

Danke für den netten Abend.

Jugendfeuerwehr

Gahleitner Johann 60

Wir gratulieren unserem Feuerwehrmitglied und aktiven Maschinisten der Bewerbsgruppe, Johann Gahleitner recht herzlich zu seinem runden Geburtstag.

Der Jubilar lud zu einer sehr unterhaltsamen Geburtstagsfeier im Gasthof Brunnhaus mit musikalischen Einlagen und regsamen Gedankenaustausch.

Johann, wir wünschen dir und deiner Familie noch einmal alles Gute und viel Gesundheit und danken noch einmal für die Einladung und den sehr netten Abend.

Die nächsten Feuerwehrproben und hoffentlich auch die eine oder andere Bewerbsprobe dauert nicht mehr all zu lange.

 

mehr lesen

Fahrradunfall

Ein schwerer Radunfall ereignete sich gestern um ca. 19.30 Uhr auf der Tuxer Landesstrasse oberhalb der Bushaltestelle Gstan.

Aus unbekannten Gründen stürzte ein Radfahrer ( ohne Fahrradhelm) so schwer, das er mit der Rettung ins Krankenhaus gebracht werden mußte.

Die L006 wurde für die Dauer der Erstversorgung des Verletzten komplett gesperrt.

Um ca. 20.30 Uhr war unser Einsatz beendet.

Einsatzleiter Kdt. Troppmair Gregor

 

Vor Ort:

TLF, KDO LAST Finkenberg mit 22Mann/Frau

Rettung und Notarzt

Polizei

 

Danke "Zillertalfoto" für die Zurverfügungsstellung der Einsatzfotos

 

 

mehr lesen

Jugend probt

Eine besondere Übung gönnte sich unsere Jugendfeuerwehr mit ihren Betreuern.

Eine Geräteübung am Schlegeisspeicher. Um den Ernst mit dem Spassfaktor zu verbinden, wurde am Schlegeis eine Geräteübung an Wasserführenden Armaturen durchgeführt.

Die "zwei neuen Mitglieder" wurden dabei gleich Vollwertig in die Mitte genommen.

Nach getaner Arbeit sorgte ein Sprung in den Speichersee für  Abkühlung.

mehr lesen

TLF Workshop

13 Mann beteiligten sich am 25. August an einer äußerst interressant gestalteten Tankwagenschulung.

Bestens vorbereitet führte Kursleiter Kreidl Wolfgang durch diesen Workshop.

In zweier Teams mußten verschiedene Aufgaben am Vorplatz des Gerätehauses trocken geschult und gelöst werden und anschließend in der Praxis alle Vorgaben einzeln Vorgeführt werden (leider keine Fotos).

Ein voll zufriedener Kommandant, der aktiv an diesem Workshop teilnehmen mußte, dankte Wolfgang für diesen sehr sehr gelungenen und wichtigen Vortragsabend.

mehr lesen

Unwettereinsatz

Starkregen forderte das Ausrücken unserer Feuerwehr.

Alarmiert am 22. Aug um 16 Uhr, wurden wir zur neu errichteten Brunnhausstrasse im Bereich Fussball bzw. Tennisplatz gerufen.

Durch das Unwetter traten mehrere kleine Bäche auf die neu planierte Strasse über, die stark in Mitleidenschaft gezogen wurde.

Das abfließende Wasser wurde in die Kanäle und Bachbett geleitet

und somit weitere Schäden an der Strasse verhindert.

Auch im Bereich Reitstall "Untere Dogna" wurde zur gleichen Zeit ein Bachbett gesäubert damit ein frühzeitiges Überlaufen gar nicht stattfindet.

19 Mann, LFB, KLF, LAST und KDO standen mit Einsatzleiter Troppmair Gregor ca. 2 Stunden im Einsatz.

mehr lesen

AK Mayrhofen Klotz Gebhard 50 Jahre

Die  FF Finkenberg gratuliert Gebhard zu seinem runden Jubiläum.

Eine sehr gelungene und würdige Feier fand am Waldfestplatz in Mayrhofen statt, wo das Geburtstagskind unzählige Gratulanten empfangen konnte.

Gebi, wir wünschen dir weiterhin viel Gesundheit und Schaffenskraft in den unzähligen Bereichen der Feuerwehr die du bekleidest.

Danke für die Einladung.

 

mehr lesen

Anfang Anton 60 Jahre

Am 10. Juli feierte unser Kamerad Anfang Anton seinen 60. Geburtstag.

Am Donnerstag den 30. 07. durften wir mit ihm im Rahmen des Platzkonzertes der Musikkapelle Finkenberg sein Jubiläum nachfeiern.

Toni, danke für die Einladung und wir wünschen dir weiterhin viel Gesundheit und Schaffenskraft bei deinen Hobbys.

mehr lesen

Besuch Kindergarten

Ich will Feuerwehrmann/Frau werden.

Im Zuge der Ferienbetreuung unserer Kindergarten- und Volksschulkinder in Finkenberg, stand ein Besuch im Gerätehaus der Feuerwehr auf dem Programm.

14 Mädchen und Jungs lauschten der interressanten Vorführung unseres Kommandanten Gregor mit seinen Helfern Markus und Maxl.

Großen Anklang fanden die Löscharbeiten mit der Kübelspritze oder das Arbeiten an den Hebekissen bis zu einer Rundfahrt mit dem LFB.

 

Wir hoffen das dieser Vormittag bei den Kindern lange in Erinnerung bleibt, um den/die einen oder anderen vielleicht in späteren Jahren bei der Jugendfeuerwehr begrüßen zu können.

Danke für euren Besuch.

Krapfenverkauf

Großartig verlief der Verkauf unserer "heimischen Kulinarität" den Zillertaler Krapfen, das ja anstatt unseres Sommernachtfestes durchgeführt wurde.

Einen großen Anteil dabei hatte die Fam. Mitterer Gerhard vom Gschößwandhaus die wieder eine äußerst schmackhafte Krapfenfülle vorbereiteten und natürlich unser bereits bewährtes Team der "Krapfenbacherinnen", egal ob beim einlegen oder ausbachen. Ihr alle seid Spitze und wir möchten euch ein von Herzen kommendes "Vergelt`s Gott" sagen.

Aber auch ein Danke geht an die Bevölkerung von Finkenberg und Umgebung die diese große Menge an Krapfen kauften und sich schmecken ließen.

DANKE, wir schätzen es sehr.

mehr lesen

Verkauf Krapfen

Zillertaler Krapfen

Das heuer geplante Feuerwehrfest (18.07.2020) wird Aufgrund der COVID19 Maßnahmen abgesagt.

Es werden lediglich am Samstagnachmittag ab 16.00 Uhr unsere Zillertaler Krapfen verkauft und können vor Ort abgeholt werden.

Bei größeren Mengen bitten wir am Samstag im Laufe des Tages um telefonische Vorbestellung um längere Wartezeiten zu vermeiden.

 

Bestellhotline am Samstag den 18.07.2020 ab 9.00 Uhr unter 0664-1619744 (Kdt. Troppmair Gregor) Verkauf und Abholung im Gerätehaus Persal ab 16.00 Uhr solange der Vorrat reicht.

Elektrogerätebrand

Die FF Finkenberg, sowie die FF Mayrhofen wurden Mittwoch den 10.06.2020 gegen Mittag zu einem vermeindlichen Elektrobrand im Ortsteil Jochberg in Finkenberg alarmiert.

Nach Eintreffen des Einsatzleiters der FF Finkenberg, Kdt. Troppmair Gregor, konnte beim Brandobjekt vorzeitig Entwarnung gegeben werden. Jedoch stellte sich während der Erkundungsphase heraus dass es bei einer benachbarten Baustelle zu einem gravierenden Stromunfall gekommen war. Ein Bauunternehmen hatte einen Baukran im Bereich einer Hochspannung aufgestellt und es kam zu einem Stromüberschlag auf den Baukran.

In weiterer Folge hatte der Erdschluss massive Auswirkungen auf die benachbarten Objekte, unter anderem eben auf den Gewerbebetrieb mit dem gemeldeten Brand im Bereich des Elektro- Hauptverteilers. Nur durch ein Wunder und zahlreichen Schutzengeln, befanden sich die Bauarbeiter und noch andere im nahen Umkreis befindlichen Personen nicht im lebensgefährlichen Bereich. Bis das die vollständige Abschaltung der Leitung bestätigt werden konnte musste seitens der Feuerwehren ein Wanderweg sowie der Baustellenbereich gesperrt werden. Direkte Nachbarn wurden aufgefordert das Gebäude nicht zu verlassen.

Vielen Danke den Betroffenen für ihre Geduld und Aufmerksamkeit während der ungewissen Zeit was los war.

Das zuständige Energieversorgungsunternehmen konnte die Leitung deaktivieren, somit konnte anschließend der beschädigte Baukran aus dem Bereich der Hochspannungsleitung gedreht werden.

Für uns war der Einsatz gegen 13.45 Uhr beendet.

Eingesetzte Kräfte:

FF Finkenberg mit TLFA und LAST sowie 13 Mann

FF Mayrhofen mit TLFA und insgesamt ca. 25 Mann

Polizei und die betroffenen Energieversorgungsunternehmen

mehr lesen

Troppmair Erwin 80 Jahre

Ein "Rüstiger 80er" unser Kamerad Erwin.

Am Sonntag, den 6. Juni gesellten sich viele Freunde und Kameraden in den Garten im Hause Troppmair um den Jubilar hochleben zu lassen.

Das schlechte Wetter minderte keinesfalles die Stimmung im Zelt und wir wurden unter anderem auch kulinarisch großartig versorgt.

Ein herzliches "Vergelt`s Gott" dafür und noch einmal alles Gute und viel Gesundheit dem Geburtstagskind.

 

Fankhauser Josef 50 Jahre

Ein weiterer 50er gesellt sich zu den Feuerwehrkameraden in Finkenberg.

Wir gratulieren unserem Sepp zu seinem "Runden" den er am Donnerstag den 21. Mai feiern konnte und wünschen weiterhin viel Gesundheit und behalte deine Aktivitäten die du so gerne auslebst.

 

Danke auch für die Einladung und den geselligen Abend.

 

VERBOT OSTERFEUER

Im Rahmen der Osterfeierlichkeiten ist heuer aufgrund der aktuellen Lage das Abbrennen jeglicher Feuer verboten.

Die traditionellen Osterfeuer können somit - wie auch die kirchlichen Osterfeierlichkeiten - leider nicht wie gewohnt durchgeführt werden.

Zum einen erlauben die Verkehrsbeschränkungen das Verlassen des Hauses nur aus triftigen Gründen, zum anderen gilt es, die Verkehrsbeschränkungen nicht zusätzlich zu beanspruchen. Im vergangenen Jahr mussten die Feuerwehren zu 22 Einsätzen mit Osterfeuern ausrücken. Aufgrund des niederschlagarmen Winters besteht abhängig von der aktuellen Witterung zudem erhöhte Waldbrandgefahr.

Quelle: Aussendung Land Tirol

Danke

mfg Kdt. Troppmair Gregor

Kameradschaft

In Zeiten wie diesen muss man dem Einfallsreichtum freien Lauf lassen.

So auch bei den Kameraden der FF Finkenberg. Und um den Informationsfluss weiterhin unter unsere Leute zu bringen, bringt man halt das Wohnzimmer zu seinen Freunden.

So kommt auch die Kameradschaft nicht zu kurz und das eine oder andere Bier kann trotzdem getrunken werden.

mehr lesen

Jugendchallenge

Die Jugendfeuerwehr setzt mit ihrer Challenge ein Zeichen der Verbundenheit, deshalb danken wir der Feuerwehr Tux für die Nominierung.

Des weiteren Nominieren möchten wir die Jugendfeuerwehren Gerlos, Hart und Fügen.

mehr lesen

Weinverkostung

Dienstanweisung

Überhitzter Ofen in Jugendtreff

Eine Schrecksekunde erlebten Jugendliche am 6. März um ca. 17 Uhr im Jugendtreff in Finkenberg,  nachdem bei einem Ölofen die Verbrennung nicht richtig funktionierte. Der Ofen wurde heiß, verrußte und Rauch trat aus.

Ein zufällig vorbeikommender Feuerwehrmann wurde darüber sofort in Kenntnis gesetzt, der alarmierte weitere Einsatzkräfte.

Diese, am Einsatzort angekommen, schalteten die Zufuhr der Ölpumpe aus, benachrichtigten den Ortsansässigen Kaminkehrer, belüfteten den Raum und kontrollierten mittels Wärmebildkamera das gezielte Abbrennen des Ofens.

 

KEINE der Jugendlichen waren in unmittelbarer Gefahr und diese konnten um ca. 18 Uhr nach Beendigung des Einsatzes wieder in ihre Örtlichkeiten einkehren.

 

Im Einsatz standen TLF und LAST Finkenberg mit 13 Mann.

Herwig Wechselberger 60 Jahre

Unser Feuerwehrkamerad und aktives Bewerbsgruppenmitglied Herwig feierte am 1. März seinen 60. Geburtstag.

Dass er von seinen Freunden und Kollegen sehr geschätzt wird, zeigten die vielen Gratulanten.

Herwig, ist immer noch ein sehr aktives Mitglied einer Bewerbsgruppe und zuständig für die "Mand`lang" bei erfolgreichen Bewerbsabschlüssen.

Die Feuerwehr Finkenberg und speziell die Bewerbsgruppe danken dir  für die Einladung und den sehr geselligen Abend.

Behalt weiterhin deinen Humor, achte auf deine Gesundheit dass du uns noch lange so Unterstützen kannst.

Alles Gute

mehr lesen

Schwelbrand in Spänesilo

Am 3. Feber um 17.50 Uhr wurden die Feuerwehren Finkenberg und Mayrhofen per Sonderalarmplan Ortsteil Hochsteg, zu einem Silobrand am Firmengelände eines Bauunternehmens gerufen.

Nach Erkundung des Einsatzleiters HBI Troppmair Gregor wurden am Silodach eine Abzugsöffnung geschaffen, sowie kurzzeitig das Silo mittels baulicher Löscheinrichtung abgekühlt.

Nach Besprechung mit dem ebenfalls anwesenden BFK-Stv. Eberharter Hansjörg wurde tel. ein LKW mit Saugvorrichtung angefordert.

Nach eintreffen des Saug LKW wurde unter Atemschutz begonnen das Silo leer zu saugen. Immer wieder mussten zahlreiche Glutnester abgelöscht werden. Das Hackgut wurde am Firmengelände abgeladen und weiter abgelöscht. Zahlreiche ATS-Trupps mussten sich der langen und anstrengenden Arbeit stellen. Schlussendlich wurden 78 Pressluftflaschen benötigt, welche von der FF Mayrhofen organisiert wurden. Erst gegen 1.45 Uhr konnte Brand aus gegeben werden. Nach den Aufräumungsarbeiten war der lange Einsatz

um 2.30 Uhr beendet.

Die Brandursache ist unklar. Auf diesem Wege möchte sich die FF Finkenberg bei ihrer Nachbarfeuerwehr Mayrhofen für die tatkräftige Unterstützung bedanken. Ebenfalls Spar Markt Widkal (Klaus, Gertraud und Michaela) für die Bereitstellung von Verpflegung nach Geschäftsschluss.

Im Einsatz standen:

FF Finkenberg mit 4 Fahrzeugen und 28 Mann vor Ort und 20 auf Bereitschaft

FF Mayrhofen mit 5 Fahrzeugen und 36 Mann

Polizei Mayrhofen, Team Brandermittlung

RTW Rotes Kreuz

Bürgermeister Kröll Andreas

BFK-Stv, Eberharter Hansjörg

 

Danke allen Kameraden der FF Finkenberg, anderen Blaulichtorganisationen und freiw. Helfern für die gute Zusammenarbeit.

Kdt. Troppmair Gregor

 

 

mehr lesen

Altkommandant Jakob Fankhauser 70 Jahre

Samstag  25. Jänner, ein historisches Datum.

Unser Altkommandant Jakob feierte seinen 70. Geburtstag.

Seine "Mitstreiter" aus vergangenen Jahren, seitens des Kommandos oder Ausschuß stellten sich mit den besten Glückwünschen bei Jakob an, auch ein Geburtstagsständchen wurde vorgetragen und zu späterer Stunde vervollständigt.

Von der ehemaligen Bewerbsgruppe gab es natürlich auch ein Geschenk. Die Bedeutung der Schiebetruhe liegt in der Fantasie des Beschenkten.

Jakob, noch einmal alles Gute, viel Gesundheit und noch viele Radlkilometer wünschen dir deine Kameraden der Feuerwehr Finkenberg.

Vergelts Gott auch deiner Familie für die hervorragende Bewirtung und den sehr geselligen Abend.

 

mehr lesen

Dekan Edi Niederwieser 70 Jahre

Sein Jubiläum hatte Edi ja eigentlich schon im Dezember und zwar genau am 24. 12.

Trotzdem ließen es sich die Finkenberger nicht nehmen, ihrem Pfarrer in einem zwar kalten aber sehr gelungenen Rahmen ein feierliches "Stelldichein" zu geben.

Am 12. Jänner nach dem Sonntäglichen Gottesdienst gratulierten die Traditionsvereine inkl. unserer Wehr. In seiner Rede bedachte der Bürgermeister den Werdegang unseres Pfarrers und der Pfarrgemeinderat versorgte die anwesenden Gratulanten mit selbstgebackenen Köstlichkeiten.

Hr. Pfarrer, wir von der Feuerwehr Finkenberg wünschen dir noch einmal alles Gute, viel Gesundheit und bleib uns noch lange erhalten.

mehr lesen

Kleineinsatz mit großen Folgen

Nachtrag: Die FF Finkenberg wurde am Samstag, den 11.Jänner um kurz vor 20 Uhr zu einer vermeintlichen Ölspur auf der Tuxer Landesstrasse L006 gerufen.

Nach der Erkundung durch den Kommandanten wurde eine Dieselspur, beginnend von Mayrhofen (Gstan Kurve) bis Richtung Tux festgestellt. Die FF Tux wurde ebenfalls, sowie der Bereitschaftsdienst der Strassenmeisterei alarmiert. Diese  verfolgten die Dieselspur sogar bis Hintertux. Die Polizei konnte den verursachenden Bus anhalten, aus nicht näher bekannten Umständen hatte dieser Diesel aus dem Tank verloren und nicht bemerkt.

Aufgrund der Länge des Einsatzes war die FF Finkenberg mit 4 Fahrzeugen und 15 Mann bis 22.3 Uhr im Einsatz.

 

Notiz am Rande: Angesichts der Dunkelheit waren so manche Fahrzeuglenker trotz eingeschaltenen Blaulichts der Fahrzeuge, Warnschilder usw. nicht in der Lage ihre Geschwindigkeit anzupassen.

Alle Verkehrsteilnehmer werden aufgerufen bei Einsätzen aller Blaulichtorganisationen auf den Strassen, sowie bei verunreinigten Strassen mit Öl oder anderen Treibstoffen ihre Geschwindigkeit zu reduzieren, um einen Folgeunfall oder Gefährdung von Einsatzkräften zu vermeiden.

mehr lesen

Pfister Heinrich 70 Jahre

Am 13. Jänner feierte unser Feuerwehrkamerad Pfister Heinrich seinen 70. Geburtstag.

Altkommandant Jakob mit Hansjörg, Mathias und Sepp stellten sich als Gratulanten ein, mit ihnen bildete Heinrich ja viele Jahre als Schriftführer und späterer Kassier das Kommando.

Kommandant Gregor dankt der Fam. Pfister für den netten und sehr geselligen Abend und wünscht dem Jubilar noch einmal alles Gute und viel Gesundheit.

Fahrzeugpatin Eberl Erna 80Jahre

Am 14. Dezember konnte unsere "Tankwagen-Gote" Eberl Erna in bester Gesundheit ihren 80er feiern.

Die Überraschung war gelungen als wir mit ihrem "Patenkind", dem Anlass entsprechend geschmückt, vorfuhren.

Erna, wir wünschen dir und deiner Familie weiterhin alles Gute, viel Gesundheit und behalte deinen Humor.

Wir bedanken uns auch für die großartige Bewirtung und einen lustigen Nachmittag.

mehr lesen

Ehrungen zur 112. Jahreshauptversammlung

Nach einem impossanten Bericht unseres Kdt. Troppmair Gregor überreichten BM Kröll Andreas, BZ-Feuerwehrkommandant Jakob Unterladstätter und AK Mayrhofen Klotz Gebhard Ehrenurkunden an folgende Kameraden:

für 25jährige Mitgliedschaft an Moser Mathias und Sporer Helmut

für 40 Jahre an Wechselberger Herwig,          Fankhauser Sieghard

                          und Stöckl Herbert

für 60 Jahre an Wechner Hubert und

70 Jahre an Stock Josef.

Außerdem wurden die Jungfeuerwehrmänner Gabriel Clemens und Erler Tobias nachträglich zum Feuerwehrmann befördert.

 

Bericht zur 112. Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Finkenberg

 



 

Samstagabend den 30.11.2019 versammelten sich die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Finkenberg im Hotel Neuwirt zur 112. Jahreshauptversammlung.

 

 

 

Begrüßen konnte Kommandant Troppmair Gregor neben den zahlreich erschienenen Feuerwehrkameraden/-innen auch folgende Ehrengäste:  

 

Bürgermeister Kröll Andreas, Vizebürgermeister Fankhauser Tobias, Pfarrer und Feuerwehrkurat Dekan Niederwieser Edi, Bezirksfeuerwehrkommandant Unterladstätter Jakob, Abschnittsfeuerwehrkommandant Klotz Gebhard, unsere Ehrenmitglieder Fankhauser Jakob und Eberl Mathias, zugleich entschuldigt Eberl Josef und Geisler Hansjörg.
Vertretung des TVB Tux-Finkenberg Eder Margit, Gemeinderätin Mitterer Angelika, sowie Vertreter der Vereine Finkenberg, den Vertreter der Polizei Mayrhofen
Wechselberger Alexander, Ortsstellenleiter der Bergrettung Mayrhofen Eder Andreas, entschuldigt Ortsstellenleiter des Roten Kreuz Mayrhofen Föttinger Christoph.

 

Ebenfalls begrüßt wurde Fahrzeugpatin und Seniorchefin vom Hotel Neuwirt Troppmair Hanni.

 

Leider mussten sich auch einige Feuerwehrkameraden/-innen aus beruflichen bzw. gesundheitlichen Gründen entschuldigen.

 

Insgesamt sind 63 Feuerwehrkameraden/-innen zur Jahreshauptversammlung erschienen. 

 

Somit konnte die Beschlussfähigkeit zur 112. Jahreshauptversammlung festgestellt werden.

 

Gleich zu Beginn der Versammlung wurde eine Gedenkminute für unseren verstorbenen und ehemaligen Polizei-Postenkommandanten Herrn Scheffauer Paul, sowie an allen Feuerwehrkameraden, welche in Ausübung ihrer Berufung ihr Leben gelassen haben, abgehalten.

 

Kommandant Troppmair Gregor hatte einen umfassenden Jahresbericht zusammengestellt, der mit einigen Fotos und Zahlen mittels Beamer und PowerPoint vorgestellt wurde. Insgesamt weist die Feuerwehr Finkenberg per 30.11.2019 folgende Mannschaftsstärke auf: 85 Mann aktiv, 30 Mann passiv, 8 Mann Feuerwehrjugend, 4 Ehrenmitglieder und 4 Göten. Das ergibt eine Gesamtanzahl von 123 Mitglieder.

 

2019 wurde die Feuerwehr Finkenberg zu 47 Einsätzen mit 349 Mannstunden gerufen. Davon waren 2 Brandeinsätze, 33 technische Einsätze, 1 Brandsicherheitswachen sowie 11 Fehl- und Täuschungsalarme. Neben den Einsätzen wurde auch viel Freizeit in die Übungen investiert. Über 49 Übungen mit 884 Mannstunden wurden 2019 abgehalten - nicht eingeschlossen sind die Bewerbsproben sowie die Übungen mit der Feuerwehrjugend.

 

In Summe wurden 16 Gruppenübungen sowie 5 Gesamtübungen und mehrere Gemeinschaftsübungen umgesetzt;

 

Übung ARGE Tuxbach, ÖFAST Übungen ATS, Funkübungen Florian - Station, Abschnittsübung Mayrhofen, Kraftfahr und Maschinisten Übungen, mehrere Chargenübungen, Schwimmbadübung u.v.m.

 

Einem Danke gilt an den Chargen für die bestens vorbereiteten Übungen, vor Allem unseren Zugskommandanten Sporer Daniel, der an allen Übungen mitwirkte und diese koordinierte.

 


Einige Kameraden der FF Finkenberg besuchten die Landesfeuerwehrschule und absolvierten interessante Kurse um sich weiterzubilden.

 

Insgesamt wurden 16 Kurse mit 22 Mitgliedern zu 339 Kursteilnahmestunden abgehalten. Neben internen Schulungen und Workshops wurden noch zahlreiche sonstige Ausrückungen wie 5 Geburtstage, Abordnung zum 50. Geburtstag des Kdt. der Feuerwehr Tux Kofler Bernhard, 4 Ausschusssitzungen, 1 Kommandobesprechung, zahlreiche weitere Besprechungen und sonstige Sitzungen gemeistert.

 

 

 

Des Weiteren mussten noch 12 Ordnungsdienste/Verkehrsregelungen geleistet werden.

 

Ein besonderer Dank geht an unsere Reservisten Jakob, Andreas, Sepp und Hubert, die sich bei Begräbnissen und sonstigen kirchlichen Veranstaltungen bereit erklären, die Verkehrsregelungen durchzuführen.

 

Danke auch an Troppmair Konrad, der sich immer mit den Männern kurzfristig zusammenspricht und diese einteilt. Dem Kommandanten wird somit viel Arbeit abgenommen und bittet fürs Jahr 2020 weiterhin wieder um tatkräftige Unterstützung.

 

 

 

Schlussendlich wurden 191 Tätigkeiten mit 1.660 Mannstunden für sonstige Arbeiten und Aktivitäten 2019 aufgebracht.  
Somit ergibt dies einen Gesamtaufwand aller erfassten Aufwände der Feuerwehr Finkenberg von 4.444 Stunden.

 

 

 


Das 112. Jahr der Feuerwehr Finkenberg war geprägt von der Umstellung auf eine einheitliche Bekleidung aller Kameraden in Samt. Gleichzeitig zeichnen sich die vergangenen Monate von den Einsätzen her als ein sehr ruhiges Jahr ab, trotzdem konnten alle Einsätze und Ausrückungen bestens und vor allem unfallfrei abgearbeitet werden.

 

 

 

Am Samstag, den 27. April fand die Florianifeier statt, welche sehr gut besucht war und von der Bundesmusikkapelle Finkenberg umrahmt wurde.

 

Der Kdt. bedankte sich nochmal offiziell bei der Musikkapelle für die Mitgestaltung.

 

Erwähnt wurde auch die Teilnahme unserer Fahnenabordnung und Feuerwehrjugend bei den Prozessionen und sonstigen kirchlichen Anlässen.

 

Im Juli wurde wieder unser traditionelles Feuerwehrfest abgehalten.

 

Es waren viele Einheimische und Gäste am Feuerwehrfest anwesend, jedoch wurden wir von einen plötzlichen Unwetter heimgesucht.

 

Nichts desto trotz konnte das Fest weitergeführt werden und hatte einen gelungenen Ausklang bis in den frühen Morgenstunden.

 

Einen Dank an allen freiwilligen Helfern, die so tatkräftig mitgearbeitet haben.

 

Ein Besonderer Dank geht an Stöckl Wolfgang, für die Organisation zum Verkauf der Zillertaler Krapfen, sowie der Fam. Mitterer Gschößwand.

 

Ebenso der Fam. Steiner vom Hotel Panorama, die uns für ihre Mithilfe sowie die Zurverfügungstellung ihrer Räumlichkeiten keinen Cent abverlangt haben.

 

 

 

Amsterdam wir kommen!

 

Vom 11. bis 12. Oktober führte uns der ca. alle 4 Jahre stattfindende Feuerwehrausflug diesmal in die Holländische Metropole.

 

63 Teilnehmer (mit Ehefrauen, Freundinnen) erlebten einen sehr lustigen und informativen Ausflug, geprägt von einem sehr Disziplinären verhalten, dem auch das eher schlechte Wetter nichts anhaben konnte. Unsere Organisatoren, Rieder Thomas und Sporer Daniel haben eine perfekte Vorarbeit in der Planung geleistet und damit für einen Reibungslosen Ablauf aller drei Tage gesorgt.

 

Ein spezielles "Vergelt`s Gott" dafür.

 

Dieser Ausflug wird uns sicher noch lange in Erinnerung bleiben

 

 

 

Im Zeitraum vom 29. Oktober bis einschließlich 03. November fand wieder das alle 2 Jahre stattfindende Feuerwehrwatten im Gasthof Persal statt.

 

Ein Dank an den Wirtsleuten für die Bewirtung und an allen Schreibern sowie Besuchern.

 

 

 

Nach dem Bericht des Kommandanten folgte der Kassabericht von Kassier Rieder Thomas. Dieser konnte der versammelten Mannschaft, trotz einiger Investitionen in Sachen Ausrüstung und Kameradschaftspflege, einen erfreulichen Kassastand vermitteln.  Kassaprüfer Kreidl Wolfgang und Weisiele Wolfgang, konnten eine sauber geführte Kameradschaftskasse feststellen und die Vollversammlung konnte einstimmig die Entlastung des Kassiers zustimmen.

 

 

 

Bei der Feuerwehrjugend der FF Finkenberg wurden 2 Jung-Feuerwehrkameraden/innen in den aktiven Stand überstellt, sowie 3 Interessenten im Winter 2019 erwartet.

 

Von insgesamt 8 Mitgliedern (1 Mädchen, 7 Burschen) konnte Jugendbeauftragter-Stv. Taxacher Michael berichten. Neben den alljährlichen Wissenstest wurden noch zahlreiche andere Aktivitäten und Übungen in seinem Bericht erwähnt.

 

Im Dezember 2019 wird die Feuerwehrjugend wieder einen Ausflug nach Erding in die Therme unternehmen.

 

Alles in Allem wurde ein Zeitaufwand von 20 Übungen, mit 468 Übungsstunden investiert.

 

Am 23. Dezember bringt die Feuerwehrjugend der FF Finkenberg wieder das Friedenslicht in alle Haushalte von Finkenberg.

 

Einem großen Danke an unseren Jugendbeauftragten Geisler Christoph, sowie Taxacher Michael, Rauch Sarah und allen Gehilfen.

 

 

 

Eberl Erich hatte wieder einen spannenden Bewerbsbericht vorgetragen, worin er die Disziplin und Kameradschaft der Gruppen besonders betonte.

 

Im abgelaufenen, sehr intensiven Bewerbsjahr wurden in Summe 39 Proben durchgeführt (27x Gruppe 1 und 12x Gruppe 2). Zusätzlich wurden noch zahlreiche Teilproben – Kuppelproben und Proben für „1er“ und „2er“ – im Gerätehaus sowie später am Probenplatz durchgeführt. Beide Gruppen haben heuer an Bewerben in Ainet in Osttirol, in Stumm (Bezirksbewerb), in Umhausen und Innernavis teilgenommen.

 

Aufgrund des fortgeschrittenen Alters der Gruppenmitglieder, sprach Erich jedem einzelnen Mitglied höchsten Respekt von den erbrachten Leistungen aus – die jahrzehntelange Mitgliedschaft in der Feuerwehr bzw. in der Bewerbsgruppe zeigt hier den Erfolg, und das nicht nur am Wertungsblatt.

 

Aufgrund krankheitsbedingter Fälle vielen wieder spontan gleich 5 Positionen während des Trainings aus.

 

Das intensive Training der Bewerbsgruppe zeigte dann anhand vom unerwarteten „Sieg“ mit einer „47er“-Zeit in Stumm seinen Erfolg.

 

Aufgrund der erbrachten „47er“-Zeit qualifizierte sich die Gruppe für den Parallelbewerb am Nachmittag – der Parallelbewerb war für einige Mitglieder komplettes Neuland.

 

Auch dieser Herausforderung stellte sich die Gruppe bravourös – mit durchaus konstanten „47er“- und „48er“-Zeiten schaffte man es sogar ins Finale.

 

Die „Gegner“ – die großartige Gruppe aus Pill – ergatterte sich zwar die Bestzeit und somit den Sieg – für uns war dieses großartige Erlebnis aber ebenfalls wie ein Sieg.

 

Der Bewerbsleiter sprach ebenfalls lobende Worte in Bezug auf die erbrachten Leistungen der „alten“ bzw. „altgedienten“ Bewerbsgruppe, die trotz der schwindenen Motivation alles gegeben hatte, aus.

 

Bedanke durfte Erich sich in erster Linie beim KDO für die immerwährende Unterstützung sowie die Freiheit bei den Proben. Weiters standen ihm der Kdt. sowie der Kdt.-Stv. bei den „Personalausfällen“ persönlich zur Seite und es konnten die vorher erwähnten Ausfälle immer problemlos nachbesetzt werden.

 

Weiters möchte er sich bei den Begleitern und „Fans“ aus dem Familien- und Freundeskreis bedanken, die unsere Gruppen vor Ort immer tatkräftig unterstützten und anfeuerten.

 

Ein Dank ergeht auch an all seine Kameraden, die ihm bei der Durchführung der zahlreichen Proben unterstützt haben.

 

Sein größter und spezieller Dank ergeht natürlich an sämtliche Akteure/Mitglieder der beiden Bewerbsgruppen für die investierte Zeit, für den Ausbau / die Förderung der Kameradschaft und der Disziplin bei den Proben und Bewerben. Es erfreut Erich sehr, dass bei „Jung und Alt“ die Kameradschaft groß geschrieben wird.

 

Zum Abschluss der Bewerbssaison wurde ein gemeinsames Essen mit hervorragender Stimmung und gewaltigem Catering (organsiert von unserem Kdt. – Danke) aller Beteiligten mit den jeweiligen Partnerinnen durchgeführt – leider musste sich ein Kamerad entschuldigen.

 

Er hoffe auf eine Fortsetzung der Bewerbsgruppen und eine erfolgreiche Bewerbssaison 2020 – DANKE!

 

 

 

Nach dem beeindruckenden Bewerbsbericht von Eberl Erich wurden nachträgliche Beförderungen und Ehrungen durchgeführt:

 

 

 

 

 

Zum Feuerwehrmann:
Gabriel Clemens

 

Erler Tobias

 

 

 

 

 

Medaille für Tätigkeit im Feuerwehr- und Rettungswesen 25 Jahre

 

Moser Mathias

 

Sporer Helmut

 

 

 

Medaille für Tätigkeit im Feuerwehr- und Rettungswesen 40 Jahre

 

Fankhauser Sieghard

 

Stöckl Herbert

 

Wechselberger Herwig

 

 

 

Ehrenzeichen LFV Tirol 60 Jahre

 

Wechner Hubert

 

 

 

Ehrenzeichen LFV Tirol 70 Jahre

 

Stock Josef

 

 

 

 

 

Schlussworte des Kommandanten:

 

Bedanken durfte er sich auch beim Bürgermeister mit seinem Gemeinderat für die offenen Ohren in Sachen Feuerwehr, dem TVB Tux- Finkenberg für die Mithilfe bei den Veranstaltungen, dem Bezirksfeuerwehrverband Schwaz für die fachliche Unterstützung während des Jahres. Auch ein Dank gebührt den Blaulichtorganisationen wie Polizei, Rettung, Bergrettung sowie den Nachbarfeuerwehren für die gute Zusammenarbeit.

 

Ebenso den Wirtsleuten, Familie Troppmair vom Hotel Neuwirt für die Einladung zum Abendessen. Er wünschte allen Anwesenden, Förderern, Sponsoren und Gönnern der Feuerwehr Finkenberg schöne erholsame Weihnachten, und einen guten Rutsch ins Jahr 2020. 

 

Gut Heil Kameraden“ !

 

 

 

Am Ende wurde noch ein beeindruckender Film mit Fotos von 2019 und aus dem Archiv gezeigt. Von unserem Webmaster Eberl Erich zusammengestellt.

 

Ein großes DANKE dafür!

 

 

 

 

 

Bericht erstellt von Schriftführer Manuel Pfister

 

 

 

mehr lesen

Jugendfeuerwehr

Sporer Helmut 50 Jahre

ein 50er, der nicht nur den Bewerbsgruppen einen Vorteil verschafft.

Sporer Heli feierte am 16.11. ein rundes Jubiläum.

Das Komando und die Bewerbsgruppe ließen es sich nicht nehmen ihrem 1er persönlich zu gratulieren und über verschiedene "Wehwechen" die sich in Zukunft einstellen könnten, zu diskutieren.

Heli, wir wünschen dir noch einmal alles Gute und viel Gesundheit und hoffen mit deinem Ehrgeiz und deiner Kameradschaft noch viele Erfolge im Bewerbswesen feiern zu dürfen.

Danke für die Einladung mit  gewaltiger Bewirtung (gilt auch deiner Frau Gitti).

 

mehr lesen

Fankhauser Christian 60 Jahre

am 2. November feierte unser ehemaliger Kassier Fankhauser Christian seinen 60. Geburtstag.

Natürlich gesellten auch wir uns zu den zahlreichen Gratulanten aus Nah und Fern um die besten Glückwünsche zu übermitteln.

Christian, wir danken dir und deiner Frau Roswitha für einen äusserst geselligen Abend und wünschen noch einmal viel viel Gesundheit.

D A N K E

Die Kühlschränke sind wieder voll, die Handballen sind wund, Dank einer unerwarteten Teilnahme an unserer Watterwoche.

Ein ehrliches "Vergelt`s Gott" allen die uns mit ihren Spielen wieder so großartig unterstützten.

Ob aus Finkenberg, den Finkenberger Vereinen oder aus den Nachbargemeinden, es war wieder eine gelungene Woche.

Danke auch der Metzgerei Kammerlander für ihre Lieferungen.

Ein spezielles Danke geht an Clemens, Uschi und Franz mit ihrem Team vom Gasthof Persal, die unermüdlich aushielten wenn der eine oder andere Tisch nicht nach Hause wollte.

Abschlußübung

Mehrere Szenarien hatten 35 FF Kameraden bei der diesjährigen Herbstübung zu durchlaufen.

So wurde ein Fahrzeugbrand simuliert der zuerst mit einem C-Strahlrohr und dann mit Schaum bekämpft wurde.

Aus einem abgestürzten PKW wurden mehrere Personen geborgen und des weitern wurde das KFZ gesichert und unter Zuhilfenahme eines Greifzuges geborgen.

Eine weitere Person mußte aus einem Baum abgeseilt werden. Zum Einsatz kam hier unter anderem ein Rollgliss.

All diese Arbeiten wurden zu vollsten Zufriedenheit des Kommandanten und des Zugskommandanten durchgeführt.

Bei der anschließenden Nachbesprechung bedankten sich der Kdt. besonders bei den Übungsvorbereitern Sporer Christian und Daniel und Geisler Georg.

Beteiligte Einsatzfahrzeuge: TLF-A, KLF-A, LFB, LAST und KDO

 

mehr lesen

Amsterdam

Amsterdam wir kommen. Vom 11. bis 12. Oktober führte uns der Feuerwehrausflug 2019 in die Holländische Metropole.

63 Teilnehmer (mit Ehefrauen, Freundinnen) erlebten einen sehr lustigen und informativen Ausflug, geprägt von einem sehr Disziplinären verhalten, dem auch das eher schlechte Wetter nichts anhaben konnte.

Unsere Organisatoren, Rieder Tom und Sporer Daniel haben eine perfekte Vorarbeit in der Planung geleistet und damit für einen Reibungslosen Ablauf aller drei Tage gesorgt. Ein spezielles "Vergelt`s Gott" dafür.

Auch der Kommandant möchte sich bei allen noch einmal bedanken.

Dieser Ausflug wird uns sicher noch lange in Erinnerung bleiben.

 

mehr lesen

Feuerwehrwatten

 

 

 

 

wie schnell doch die Zeit vergeht.

Nach einem Jahr Pause, heißt es heuer wieder DREIE und I GEA  NIT.

 

Kemmt`s vorbei und unterstützt uns mit ein paar spannenden Spiele.

Der Reinerlös wird in den Ankauf von Geräten einfließen.

 

Auf Euer kommen freut sich die FF Finkenberg und die  Wirtsleute vom Gasthof Persal, denen wir jetzt schon für die Zurverfügungsstellung der Örtlichkeit danken.

Zivilschutz-Probealarm

Ölspur

Ein geplatzter Hydraulikschlauch bei einem Schneepflug erforderte unseren Einsatz am Sonntag, den 8.09. um 15.45 Uhr.

Im Bereich Hotel Eberl bis zum Finkenbergerhof wurde die Tuxer Landesstraße stark verunreinigt.

8 Mann reinigten soweit die Straße, das ca. 1 Stunde später der Einsatz beendet werden konnte.

Ausgerückt wurde mit KLF und KDO-A

mehr lesen

Wechner Hubert 90 Jahre

Am Sonntag, den 8.09.2019 konnte Wechner Hubert bei bester Gesundheit seinen 90. Geburtstag feiern.

Hubert war viele Jahre als Fähnrich und Ausschußmitglied in der Feuerwehr tätig.

So war es nicht verwunderlich dass sich gleich 3 Kommandanten und 1 Kassier als Gratulanten einstellten.

Danke Hubert für den netten Nachmittag und wir wünschen dir noch viele Jahre im Kreise deiner Familie.

Übung Chlorgasaustritt

Die jährliche Schwimmbadübung fand heuer am Donnerstag, den 29.08. statt.

Chlorgasaustritt lautete der Alarmtext. Äusserste Priorität hatte die Evakuierung und Bergung der Badegäste die sich im Gefahrenbereich befanden. Gleichzeitig wurden auch die Spezialkräfte aus Jenbach angefordert.

An der Übung beteiligt, 10 Mann mit TLF-A und 2 BademeisterIn

mehr lesen

Geisler Andreas 70 Jahre

Am 13. August feierte unser Kamerad und langjähriges Feuerwehrmitglied "Häusl Andarl" seinen 70. Geburtstag.

Andarl ist ja nicht nur Feuerwehrmitglied, sondern auch ein leidenschaftlicher Musikant. Deshalb lud er alle Freunde und Vorstände der Vereine wo er Mitglied ist zum Vorplatz des Musikpavillons wo anschließend an einem Konzert die Geburtstagsfeier stattfand.

Andarl wir danken noch einmal für die Einladung und wünschen dir und deiner Familie viele Jahre in bester Gesundheit.

 

mehr lesen

Verkehrsunfall

Samstagfrüh, dem 27.07.2019 wurde die FF Finkenberg um 00:35 Uhr mittels Pager zu einem Verkehrsunfall gerufen.

Im Bereich der Tuxer Landesstrasse bei km 1,25 verlor ein PKW Lenker, aus nicht näher bekannten Gründen, die Kontrolle über sein Fahrzeug und prallte folglich auf die Leitschiene. Aufgrund des starken Ölaustrittes wurde die Feuerwehr vom Rettungsdienst nachalarmiert.

Am Einsatzort eingetroffen wurde unverzüglich und vor allem aufgrund der unübersichtlichen Unfallstelle in einer scharfen Kurve eine Verkehrsregelung eingerichtet. Danach wurden die auslaufenden Flüssigkeiten gebunden und der Abschleppdienst unterstützt.

Personen kamen keine zu Schaden.

Im Einsatz waren RTW und NEF, Polizeistreife, privater Abschleppdienst sowie die FF Finkenberg mit KDOA, LAST und TLFA mit insgesamt 7 Mann.

mehr lesen

Finkenberg beendet Bewerbssaison

einen unerwarteten Sieg feierte die Gruppe 2 beim Bezirksbewerb in Stumm in der Klasse B mit Alterspunkte.

Mit einer 47er Zeit, der 4. schnellsten fehlerfreien Angriffszeit an diesem Tag, qualifizierte man sich sogar für den Paralellbewerb.

Und wieder das unmögliche, Finkenberg 2 konnte sich nach überaus konstanten Zeiten bis ins Finale vorarbeiten.

Dort, mit den Kräften am Ende, mußte man sich nur den starken Pillern (nochmalige Gratulation und ein würdiger Sieger) geschlagen geben.

Für uns, einer der schönsten Tage seit langem und sehr sehr zufrieden.

 

Unsere "Jungen" die an mehreren Bewerben teilnahmen, Ainet, Stumm, Umhausen und Innernavis mußten der "Bewerbslehre" heuer starken Tribut zollen.

Aber nicht verzagen, weiter mit Fleiß, dem dazugehörigen Selbstvertrauen und mehr Disziplin bei den Proben, dann stellt sich auch der Erfolg ein.

Das Kommando möchte sich bei allen für die Kameradschaft, den Leistungen und dem daraus resultierenden Erfolg bedanken und gratulieren.

Macht weiter so.

Ein Danke an Markus Sporer/Zillertalfoto und

Hubert Aschenwald für diese tollen Fotos

 

mehr lesen

Sommernachtsfest mit Gewitter

ein herzliches "Vergelt`s Gott" allen die uns wieder bei einem großartigen Fest unterstützt haben.

Speziell den Krapfenbacherinnen, Fam. Mitterer Gerhard vom Gschößwandgasthaus für die excellente Krapfenfülle, Fam. Steiner Martin vom Hotel Panorama für ihre Vorbereitungen in der Hotelküche,

Den unzähligen KuchenbacherInnen, den überaus fleißigen KellnerInnen, allen Mitgliedern der FF Finkenberg die sowohl beim Aufbau, während des Festes und beim Abbau mitgeholfen haben, den beiden Musikgruppen "die Gfirmten und den "Finkenbergern"  und natürlich Zuguterletzt bei allen Festbesuchern.

Durch diesen Zusammenhalt konnte uns nicht einmal das starke Gewitter was anhaben, das in den Abendstunden über Finkenberg zog und sogar unsere Bereitschaftsgruppe forderte als eine Alarmierung mit Blitzeinschlag in einen Baum  einen Einsatz hervorruf.

Alles ging gut. Die Gäste wurden vom Vorplatz des Gerätehauses ins innere der Halle beordert und ein Stimmungsvolles Fest fand in den Morgenstunden seinen Ausklang.

mehr lesen

Kemmt`s vorbei

am Samstag, den 20. Juli beim Feuerwehrfest in Finkenberg.

Der Festaufbau ist bereits im Gang.

Ab 15 Uhr erwartet euch neben Musik und guter Laune auch viele kulinarische Spezialitäten, wie Zillertaler Krapfen usw.

Also Termin fixieren, und auf zum Sommernachtsfest.

Die FF Finkenberg freut sich auf euren Besuch.

mehr lesen

Schwimmtag

Ein herzliches "Vergelt`s Gott" möchte unsere Jugendfeuerwehr mit ihren Betreuern der Gemeinde Finkenberg aussprechen.

Sie durften bei freiem Eintritt einen tollen Badetag im Finkenberger Schwimmbad verbringen.

DANKE

Gesamtübung

"Brand in der Parkgarage der Finkenberger Almbahn"

lautete der Alarmtext zur letzten Gesamtübung vor der Sommerpause.

Im Auftrag vom Brandschutzbeauftragten der Almbahn, Fankhauser Jakob, galt es bei dieser Übung die Rauchabzugskanäle aus den Untergeschossen auf ihre Funktionalität zu prüfen.

In verschiedenen Szenarien wurde dies von den Übungsteilnehmern abgearbeitet.

Bei der anschließenden Besprechung verwies Kdt. Gregor noch auf weitere Gefahren die in solchen Parkdecks auftreten könnten und bedankte sich für die Beteiligung.

Auch Jakob bedankte sich für die Unterstützung bei solchen Überprüfungen, es sei eine unbedingte Notwendigkeit..

mehr lesen

Sommernachtsfest

Tierbergung

 

 

Am Donnerstag, den 27. Juni um 11.45 Uhr wurden wir von der Leitstelle zu einem Unterstützungseinsatz Nachalarmiert.

 

Eine Kalbin, seit längerer Zeit vom einem Bauern vermisst, wurde in einem Loch nahe der Schlegeis Staumauer in Ginzling entdeckt.

 

Die Schwierigkeit der Bergung zeigte sich darin, dass zuerst 100kg schwere Steine mittels Greifzug entfernt werden mussten um zur Kuh vordringen zu können.

Gleichzeitig wurde Rüst Mayrhofen zu Hilfe gebeten um das stark entkräftete Rind schnellstens und am sichersten aus dem Loch zu Bergen.

 

Von den Einsatzkräften mit Wasser versorgt und leicht abgekühlt wurde das Kalb nach ca. 3 Stunden schließlich aus seiner Gefangenschaft befreit.

 

 

 

Im Einsatz: FF Ginzling

                   TLF-A Finkenberg, KDO-A Finkenberg mit 5 Mann

                   RÜST Mayrhofen

                   Tierarzt

                                                                                                                                                       

mehr lesen

Erneut drohender Fahrzeugabsturz

21. Juni um 15.30 Uhr Pageralarm.

Drohender Fahrzeugabsturz am Pechölhaus in Persal.

Man mußte schon zweimal auf den Alarmtext schauen um zu glauben das sich innerhalb von 2 Wochen ein solcher Unfall wiederholen kann.

Wieder war es das Navi, das einen Urlaubsgast auf diesen Feldweg lotse und wieder kam der Fahrer im Rückwärtsfahren über den Fahrbahnrand und drohte in das Haus zu stürzen.

Wir sicherten erneut das KFZ und halfen dem Abschleppdienst bei der Bergung. Es gab keine Verletzten.

Im Einsatz: TLF-A Finkenberg inkl. 6 Mann

                    Polizei Mayrhofen

                    2 Abschleppfahrzeuge

mehr lesen

Nassbewerb

Nach vielen Proben mit Höhen und Tiefen geht`s für unsere aktive Bewerbsgruppe am kommenden Wochenende endlich los.

Der 1. Nassleistungsbewerb in Osttirol wird mit wenigen Erwartungen angegangen,

jedoch hofft man viel an Erfahrung dazugewinnen und bei weiteren Bewerben umsetzten zu können.

Also Jungs, Alles Gute und gebt`s euer Bestes.

mehr lesen

Drohender Fahrzeugabsturz

Die Feuerwehr zu Hilfe gebeten hat ein Russischer Staatsbürger am Donnerstag in den Abendstunden.

 

Sein Auto drohte in das Pechölhaus im Bereich Persal in Finkenberg zu stürzen.

Nach eigenen Angaben hat ihn sein Navi auf diesen Landwirtschaftlichen Weg gelotst. Alls er diesen Fehler merkte, wollte er wenden und dabei kam er über den Fahrbahnrand und drohte abzustürzen.

 

Die FF Finkenberg sicherte das Fahrzeug bis der Abschleppdienst mit zwei Bergefahrzeugen kam und den PKW wieder auf die Strasse ziehen konnten. Personen kamen keine zu Schaden.

 

TLF-A und 12 Mann waren 1,5 Stunden im Einsatz.

mehr lesen

Feuerlöschervorführung

25. Mai 2019- 40 Jahrfeier Frauenrunde Finkenberg.

Während dieser Jubiläumsfeier lud die FF Finkenberg zu einer Feuerlöschervorführung für Jedermann am Gratzerfeld.

Ziel dieser Aktion ist , das Wissen verschiedener Brände nach Möglichkeit schnell und effektiv zu bekämpfen bzw. zu verhindern.

DANKE unserem Kaminkehrermeister Valentin Kerschbaumer und Wechselberger Andreas die wieder eine eindrucksvolle Präsentation zeigten.

 

 

mehr lesen

Feuerlöschervorführung

 

40 Jahre Frauenrunde in Finkenberg.

 

Im Zuge dieser tollen Jubiläumsfeier findet um 10.oo Uhr eine Feuerlöschervorführung für alle Interessierten beim Gratzerfeld statt.

Man weiss nie wann man es braucht und jede Übung an diesen Geräten

kann viel Schaden verhindern.

Deshalb nehmt euch die Zeit und seit`s dabei.

 

Wir von der Feuerwehr freuen uns auf viele Teilnehmer und sicher auch die Frauenrunde.

Gerätehausputz

Rund 20 Mann, darunter auch freiwillige Helferinnen, beteiligten sich am Samstagnachmittag, dem 18.05. beim diesjährigen Feuerwehrhaus- und Fahrzeugputz.

Es wurden das Gerätehaus gründlich von oben bis unten gereinigt, außerdem wurden alle 5 Fahrzeuge gewaschen, Geräteräume rausgesaugt, die Geräte kontrolliert und ebenfalls gereinigt.

Unsere zwei jüngsten Fahrzeuge, TLFA und KDOA wurden noch intensiv poliert und zu guter Letzt noch der Vorplatz gereinigt.

 

Der Kommandant möchte sich bei allen Helfern recht herzlich bedanken, immerhin wurden rund 4,5 Stunden ohne Pause ehrenamtlich durchgeputzt.

Die Feuerwehr möchte auch ein Zeichen setzen dass die zu Verfügung gestellten Mittel, welche Großteils aus öffentlichen Geldern finanziert wurden, eine hohen Stellenwert haben und diese nur durch gewissenhafte Pflege und Wartung eine lange Lebensdauer erreichen können.

mehr lesen

Brand einer Sauna

9. Mai Nachmittag, Sirenenalarm.

Im Hotel Berghof in Hintertux brennt eine Sauna. Die FF Tux bat uns um Unterstützung.

Weitere Infos folgen...

mehr lesen

Troppmair Hanni 70 Jahre

Am 6. Mai feierte unsere Fahrzeugpatin Hanni ihren 70. Geburtstag.

In einer sehr Gesellschaftlichen Runde wurde getanzt und gelacht und die Jubilarin hochgelebt.

Wir bedanken uns für die Gastlichkeit und wünschen Hanni noch viele Jahre in bester Gesundheit.

mehr lesen

Florianifeier 2019

Angelobungen und Beförderungen bildeten den Rahmen der diesjährigen Florianifeier in Finkenberg.

Nach der Florianimesse, zelebriert von HW Dekan Edi Niederwieser und umrahmt von der Bundesmusikkapelle Finkenberg, wurde die Angelobung an 3 Kameraden/innen vorgenommen.

Auch die Jugendfeuerwehr bekam ihre Erprobungsstreifen die sie beim heurigen Wissenstest erfolgreich erworben hatten.

Anschließend wurden Kameraden/innen die in den Aktivstand wechseln, zum Feuerwehrmann befördert.

Unser Zugskommandant Fleidl Benni wurde bereits im Vorfeld der Abschnittsübung vom Bezirksverband zum Hauptbrandmeister befördert, doch wir finden den Rahmen einer Florianifeier einfach würdigerer und unerlässlich um einem solch fleißigen Kameraden diese Ehre Teil kommen zu lassen und zu gratulieren.

Die beiden Ehrengäste Bürgermeister Kröll Andreas und AK Mayrhofen Klotz Gebhard fanden nur lobende und dankende Worte über die geleistete Arbeit und Kameradschaft in der Feuerwehr Finkenberg.

So konnte unser wortgewandter Kommandant, Troppmair Gregor 60 anwesende Feuerwehrmitglieder, 8 Jugendmitglieder und mit einem speziellen "Vergelts Gott" für die immer wieder würdige Umrahmung der Florianifer, auch die Musikkapelle zum Abendessen in den Gasthof Neuwirt einladen.

 

 

mehr lesen

Vereinsmeisterschaft RSK Finkenberg

2 Mannschaften stellt die FF Finkenberg bei der diesjährigen Vereinsmeisterschaft am 6. April in Finkenberg.

Ausgetragen in einem Riesentorlauf am Lahnerstein im Schigebiet Penken geben unsere Jungs sicher ihr bestes.

Hoffentlich gut "gewaxelt" und Unfallfrei im Ziel werden die Ergebnisse später nachgetragen.

 

Leider nicht im Bild Mitterer Hannes.

 

Wir gratulieren unseren Kameraden zu einem 5. und einem 12. Platz in einem sehr starken Starterfeld.

Gratulation auch dem RSK Finkenberg, der wieder einen hervorragenden Bewerb organisiert hat.

 

mehr lesen

Frühjahrsübung

Menschenrettung, Bergung über Leitern, Innen- und Aussenangriff, diese Szenarien standen im Vordergrund der diesjährigen Frühjahrsübung.

Und das alles in Echtzeit mit Alarmierung über die Leitstelle.

25 Mann (viel Entschuldigungen) stellten sich diesen Aufgaben.

Es war im Großen und Ganzen eine sehr gelungene und fordernde Übung, so der Kommandant.  Die Fehler die gemacht wurden, werden mit den Chargen intern besprochen und aufgearbeitet.

Ein spezieller Dank an die Fam. Stock vom Sporthotel Stock in Finkenberg, wir durften in die Räumlichkeiten ihres Mitarbeiterhauses.

mehr lesen

Personenlift stecken geblieben

Am Sonntagnachmittag den 31.03. wurde die FF Finkenberg gegen 15.50 Uhr mittels Kommandoschleife  zu einem stecken gebliebenen Personenlift in einem Hotel in Finkenberg gerufen.

Es befanden sich 2 Personen in der Kabine, ein Öffnen der Türe von aussen war vorerst nicht möglich.

Nachdem der Aufzug von oben begutachtet wurde, konnte ein technischer Defekt festgestellt werden, weshalb die Türöffnung nicht möglich war.

Durch eine tel. Rücksprache mit dem Lifthersteller konnte dann innerhalb von 10min. die Personen aus der Kabine befreit werden, welche gottseidank sehr gelassen auf ihre Befreiung warteten.

Im Einsatz:

KDOA mit 4 Mann, sowie 2 Mann auf Bereitschaft.

EL Troppmair Gregor

mehr lesen

Gold, Silber, Bronze

Alle haben den Wissenstest der Jugendfeuerwehr am Samstag in Jenbach mit Bravour bestanden.

Super gemacht,  gratulierte ein stolzer Kommandant und teilte die Bewerbsspangen aus.

 

Gold: Klocker Raphaela, Mitterer Hannes und Mitterer Killian.

Silber: Eberharter Christoph, Klocker Judith, Pfister Lukas, 

           Stadler Andre und Troppmair Johannes.

Bronze: Eberharter Florian und Geisler Maximilian

 

Danke an das Ausbildnerteam um Jugendbetreuer Geisler Christoph.

Ihm dürfen wir noch besonders gratulieren, er wurde in das Bewerterteam aufgenommen und hatte am Samstag seinen ersten Einsatz als Prüfer.

Ein Dank noch an die Wirtsleute vom Finkenbergerhof, Stefan und Eva, für die hervorragende Bewirtung unserer Schützlinge.

 

 

 

mehr lesen

Verunreinigung der Jochbergstrasse

Am Sonntagmorgen um 4.56 Uhr wurden die Mitglieder der FF Finkenberg mittels Pager zu einem Kleineinsatz gerufen.

Durch einen techn. Deffekt verlor ein Fahrzeug der Strassenmeisterei Hydrauliköl im Bereich Jochberg auf der B 169.

Die Flüssigkeit wurde gebunden, ebenso der betroffene Strassenabschnitt auf die Gefahren hin gekennzeichnet. Aufgrund der großen Menge an benötigtem Bindemittel dauerte der Einsatz bis kurz nach sieben Uhr an.

Im Einsatz standen 7 Mann mit KDOA, LAST und KLFA der FF Finkenberg

sowie 2 Mann der Strassenmeisterei Zell.

mehr lesen

Schitag der Bewerbsgruppen

wo gearbeitet wird, darf auch gefeiert werden.

Nach intensiven Bewerbsproben, belohnten sich die Finkenberger Bewerbsgruppen bei hervorragenden Verhältnissen mit einem Schitag am Penken.

Ein "Vergelts Gott " Hr. Felix Gaugg von den Finkenberger Almbahnen für die Freikarten und den Wirtsleuten der Stieralm, Bergrast und Penkentenne für die herzliche Bewirtung.

Eine Fortsetzung folgt sicher....

mehr lesen

Rohrbruch

 

Auch Feuerwehrmänner bleiben von diversen Einsatzschäden nicht verschont.

So passiert letzte Woche bei einem unserer Kameraden.

Ein Rohrbruch verursachte einen massiven Wasserschaden im Haus.

Zum Glück konnte er schnell unseren Kommandanten (der ja von Beruf Installateur ist ) erreichen, der sofort die Kommandoschleife auslöste.

Während sich der Kdt. um den Rohrbruch kümmerte, wurde mittels Wassersauger das stehende Wasser im Haus abgepumpt.

Im Einsatz KDO mit 5 Einsatzkräften.

mehr lesen

Wissenstest Feuerwehrjugend

Fleißig geprobt wird seit Ende Jänner bei der Jugendfeuerwehr in Finkenberg.

Gilt es doch am 23. März beim Wissenstest in Jenbach das beste abzurufen.

In den Prüfungen um Bronze 2x , 5x Silber und 2x Gold werden unsere Jüngsten sicher ihr bestes geben.

Danke den Ausbildnern und jetzt schon alles Gute unserem "Nachwuchs".

mehr lesen

Drohender Gebäudeeinsturz

Dienstag, 29. Jänner 15.15 Uhr.

Die Feuerwehr Finkenberg wurde mittels Sammelruf zu Hilfe gerufen. Ein Hausdach hielt der enormen Schneelast nicht mehr stand.

 

Gefahr im Verzug, so wurde die Lage eingestuft.

Der Kommandant wurde vom Bürgermeister telefonisch informiert dass im Ortsteil Innerberg, bei einem an die Tuxer Landesstrasse angrenzenden Gebäudes, der Pfettn des Daches aufgrund der Schneelast gebrochen sei und Teile davon auf die Fahrbahn zu stürzen drohten.

Nachdem vom Kommandanten der Alarm ausgelöst wurde und die Drehleiter Mayrhofen nachalarmiert wurde, begann man sofort mit den notwendigen Absperrmaßnahmen der Landesstrasse.

Aufgrund der beengten Aufstellungsfläche der Drehleiter und dem regen Verkehr war die Verkehrsregelung nicht einfach.

Nachdem der Einsatzleiter mit Bürgermeister und einem Sachverständigen das Gebäude inspiziert hatten, wurde einstweilen ein Betretungsverbot während der Dachräumungsarbeiten ausgerufen. Unter schwierigen Bedingungen und immer die Eigensicherung vorrangig, wurde unter Eiseskälte in knapp 3 Stunden die betroffenen Gebäudeflächen von der Schneelast befreit.

Nach erfolgter Abnahme durch den Bürgermeister konnten die Bewohner gegen 18.00 Uhr wieder ins Gebäude zurück.

Im Einsatz: FF Finkenberg mit 4 Fahrzeugen und 11 Mann

                   FF Mayrhofen mit Drehleiter und 2 Mann

                   AK Mayrhofen

                   Bürgermeister mit Sachverständigen

                   Gemeinde mit Schneefräse

                   Zuständige Strassenmeisterei

 

 

mehr lesen

An "Huagacht" gia

heißt es ab jetzt 1x im Monat für unsere passiven Kameraden.

Nach einem Probelauf vergangenen Samstag mit einem sehr positiven Feedback, trifft man sich jetzt jeden 1. Sonntag im Monat ab 18.00 Uhr im Gerätehaus Persal zum gemeinsamen Wissensaustausch.

Ein sehr wichtiger Kameradschaftlicher Aspekt in der Gemeinde und natürlich auch in den eigenen Reihen.

mehr lesen

Lawinenabgang Astegg

Ein Lawinenabgang im Bereich "Stein" in den Abendstunden am 7. Jänner sorgte bei den Finkenberger Einsatzkräften für bange Stunden.

Ungewiss ob jemand in den Verlauf der Lawine gekommen ist, wurde zugleich die Bergrettung Mayrhofen mit Hundestaffel alarmiert um gemeinsam den kplt. Lawinenkegel zu sondieren und abzusuchen.

Um ca. 21 Uhr nach Abschluss der Sondierungen gab es die Entwarnung der Einsatzleiter. Auch die Hunde schlugen nicht an.

Einsatzende ca. 21.30 Uhr

 

Vort Ort FF Finkenberg mit KDOA, TLFA und LAST mit 20Mann/Frau

Bürgermeister Finkenberg  mit Vorstand der Lawinenkommission

Polizei

Bergrettung mit Ärztin und 3 Hundestaffel

Danke "Zillertalfoto" für die Bilder

 

mehr lesen

Techn. Hilfeleistung

Am späten Vormittag des 6. 01. 2019 wurde die FF Finkenberg von der Polizeistreife  über die Kleineinsatz-Schleife alarmiert.

Gleich zwei deffekte Schneeketten hatte ein PKW Kleinbus auf der Winterlichen Tuxer Landesstrasse im Bereich der Lindenheimkurve.

Da diese nicht mehr zu Montieren gingen, gab es für das Fahrzeug kein weiterkommmen mehr und der Verkehrsfluss drohte zu stocken.

Der PKW wurde mittels TLFA zum nächsten Parkplatz abgeschleppt.

Im Einsatz KDOA, LAST und TLFA mit 10 Mann.

 

Am Nachmittag wurde die FF Finkenberg von der Lawinenkommission für einen Absperrdienst benötigt.

2 Mann regelten den Verkehr auf der L006 im Bereich Innerberg. Es wurden Räumungsarbeiten aufgrund eines drohenden Abruch eines Schneebrettes oberhalb der Landesstrasse durchgeführt, ebenso wurden steilere Hänge "kontolliert entschärft".

Im Einsatz KDOA und 2 Mann, 1 Mann Lawinenkommission, 1 Radlader eines Privatunternehmens

Frohe Weihnachten

0 Kommentare

Gesegnete Weihnachten

und einen guten Rutsch ins neue Jahr,

wünscht die Feuerwehr Finkenberg.

Auf das wir 2019 alle wieder Gesund und voller Elan durchstarten können.

 

ATS Bewerb

Samstag, 10. November Atemschutz-Leistungsbewerb des Bezirkes Schwaz in Fügen.

Wir gratulieren unserem Bronzetrupp mit Geisler Fabian, Stock Philipp und Sporer Daniel zum bestandenen Leistungsabzeichen.

Dieses erlernte Wissen soll jetzt Anreiz sein in der Feuerwehr Finkenberg weitergegeben zu werden und vielleicht beim nächsten Bewerb in Silber anzutreten.

 

Nach einer intensiven Probezeit geht ein Dank auch an die Ausbilder Pfister Mario, Fleidl Benni, Troppmair Thomas und zahlreichen sonstigen Helfern.

 

Ein spezieller Dank aber geht an unseren AK Klotz Gebhard für seine Unterstützung bei der Ausbildung und der Zuverfügungsstellung  der Örtlichkeit im Gerätehaus Mayrhofen.

 

 

 

mehr lesen

Siegfried Stöckl verstorben

Starkregen über Finkenberg

Keinen ruhigen Sonntag gab es für die Finkenberger Einsatzkräfte.

 

Bereits um die Mittagszeit meldetet ein Hotelier Wassereintritt in sein Haus. 7Mann/Frau bewaffnet mit einem Wassersauger und sonstigen Reinigungsgeräten rückten mit dem KDOA zum betroffenen Haus aus.

 

Um 16.30 Uhr ging es dann richtig los.

Meldungen über Vermurungen, Verklausungen, übergetretene Bäche usw., gingen im 15min. Takt im Gerätehaus ein.

Als dann noch die FF Tux um eine Totalsperre der Tuxer Landesstraße (eine Mure ging im Bereich Avia Tankstelle ab) ab Finkenberg bat, war es Zeit weitere Kräfte nachzualarmieren.

Eine Verklausung eines Baches um 19.30 Uhr im Bereich Jochberg/Klettnhäusl brachte den Höhepunkt dieses Einsatzreichen Abend und beanspruchte die meisten Helfer.

Doch alles wurde Fachgerecht abgearbeitet und als die FF Tux um 21.45 Uhr das Ende der Aufräumarbeiten und die Freigabe der Landesstrasse meldete, hatten auch wir einen wohlverdienten Feierabend und tauschten endlich die durchnässte Kleidung.

Im Einsatz:

TLF-A. LFB, KLF, LAST und KDOA mit 21 Mann/Frau

 

mehr lesen