Unser Jahr 2023/24

Einsätze - Schulungen - Jugendfeuerwehr - Feierlichkeiten ...  alles auf einen Blick!

Abschnittsübung Kasermandl Penken

Feuerwehr mit Gondelbahnen und Pistengeräten zu „Brand“ auf der Skihütte gebracht

 

Die Feuerwehren aus dem Abschnitt Mayrhofen im Zillertal übten am Samstag, den 13.04.2024 für den Ernstfall: Was tun bei einem Gebäudebrand auf knapp 2000m Seehöhe und mehreren vermissten Personen?

 

Am vergangenen Samstag führten die Feuerwehren Schwendau, Brandberg, Mayrhofen, Ginzling, Finkenberg, Tux und die Betriebsfeuerwehr AHP eine gemeinsame Feuerwehrübung durch. Diese fand beim Kasermandl am Penken, einer Skihütte im Zillertal/Tirol statt. Die Übung wurde durch die Feuerwehr Schwendau geplant und durchgeführt.

 

Durch die exponierte Lage der Skihütte ist im Winter eine Zubringung von Einsatzkräften samt Gerätschaften nur mittels Gondelbahn und Pistengeräten möglich, wobei die Feuerwehren des Abschnittes Mayrhofen, die Horbergbahn, die Penkenbahn und die Finkenberger Almbahnen nutzten, um zum Übungsobjekt zu gelangen. Es gilt nicht nur Mannschaft, sondern auch die Einsatzgeräte zum Übungsobjekt zu transportieren und dies stellt eine große logistische Herausforderung dar. Das Zusammenspiel zwischen Feuerwehr und den Bergbahnen ist hier von enormer Wichtigkeit.

 

Ein Brand im Kellergeschoß mit mehreren vermissten Personen auf der Skihütte diente als Übungsannahme. Die Anfahrt der alarmierten Einsatzkräfte erfolgte wie vom Einsatzleiter vorgegeben:

 

Feuerwehr Schwendau und Brandberg zur Horbergbahn in Schwendau

 

Feuerwehr Mayrhofen und Ginzling, Betriebsfeuerwehr AHP zur Penkenbahn in Mayrhofen

 

Feuerwehr Finkenberg und Tux zur Finkenberger Almbahn

 

Von dort wurden unter Mithilfe der jeweiligen Bergbahnen die Einsatzkräfte und Gerätschaften in Windeseile zum Übungsobjekt gebracht. 30 Minuten nach der Alarmierung traf die erste Feuerwehr am Einsatzort ein.

 

Gesamt standen 86 Mann/Frau von 8 Feuerwehren im Einsatz.

 

Das Löschwasser wurde zum einem vom Beschneiungsteich mittels einer Tragkraftspritze zum Brandobjekt gepumpt und zum zweiten von den Hydranten-Stationen der Beschneiungsanlagen der Mayrhofner Bergbahnen entnommen, hierzu wurden eigene Druckbegrenzungsventile eingebaut, die den hohen Druck der Beschneiungsanlage reduzieren. Hier bewährte sich wiederum das perfekte Zusammenspiel und die reibungslose Kommunikation zwischen den Bergbahnen und den Einsatzkräften. Auch die Lageführung der Feuerwehr Uderns (diese unterstützt den Einsatzleiter) beteiligte sich an der Übung. Die Personenrettung und Brandbekämpfung erfolgte mittels Atemschutztrupps, sodass in kurzer Zeit die Übung erfolgreich abgeschlossen werden konnte.

 

Der anwesende Bezirksfeuerwehrkommandant OBR Hansjörg Eberharter, der Bezirksfeuerwehrinspektor OBR Stefan Geisler, Notfallsanitäter und Einsatzleiter vom Roten Kreuz Philipp Dornauer und der Bürgermeister-Stv. von Schwendau Andreas Schneeberger zeigten sich vom reibungslosen Ablauf, der gegebenen Schnelligkeit und dem Teamwork der jeweiligen Organisationen äußerst beeindruckt.

 

EIN GROSSES DANKE ERGEHT AN:

 

Mayrhofner Bergbahnen, Finkenberger Almbahnen sowie deren Mitarbeitern sowie der Familie Steindl vom Kasermandl am Penken für die zur Verfügung Stellung des Objektes.

Bericht OBM Kreidl Marcel-FF Tux

 

 

 

mehr lesen

TERMINÄNDERUNG

Die 1. Gesamtübung findet nicht am 18. April sondern erst am 25. April statt. Bitte Termin vormerken.

Brandmeldealarm

Am Samstag, den 13. April um 0.55 Uhr wurde per Sammelruf Pager ein Brandmeldealarm in einem Hotelgebäude gemeldet.

Bereits beim Eintreffen im Gerätehaus bekam die Feuerwehr die Information, dass kein Notstand herrsche, da die Anlage vor Ausrücken der Feuerwehr zurückgestellt wurde.

Einsatzleiter HBI Troppmair Gregor erkundete trotzdem die Lage und gab Entwarnung.

 

Vereinsmeisterschaft Alpin

Wir gratulieren unserem Kameraden Eberharter Christoph, der wieder mit einer hervorragenden Tagesbestzeit seinen Vorjahrestitel als Vereinsmeister verteidigen konnte.

In der Mannschaftswertung belegten die beiden Gruppen der Feuerwehr den 2. und 11. Platz.

Dabei sein ist alles und der Ehrgeiz innerhalb dieser Kameradschaft kennt sowieso keine Grenzen.

Danke dem RSK-Finkenberg für diese perfekte Austragung und Organisation dieses Rennens am Nordhang.

Wir gratulieren noch einmal unseren Kameraden und danken für die Teilnahme.

Danke RSK für die Fotos in diesem Bericht

 

mehr lesen

Föhnsturm

Erneute Alarmierung am Ostermontag um 5.35 Uhr. Wegen des anhaltenden Föhnsturmes sind wieder Bäume auf die Strasse gefallen. Diesmal auf der B169 Bereich Jochberg Richtung Ginzling.

Im Gerätehaus eingetroffen, konnte bereits Entwarnung gegeben werden. Die Strassenmeisterei ist schon mit den Aufräumarbeiten beschäftigt und unser Ausrücken sei nicht mehr notwendig.

Im Gerätehaus:

12 Mann und LAST Finkenberg

EL HBI Troppmair Gregor

Baumsturz

Die Osterwoche mit ihrem Föhnsturm sorgte am Ostersonntag zu Mittag für einen kleinen Einsatz der FF Finkenberg.

Ein umgestürzter Baum, sowie noch ein im Wald verkeilter Baum sorgte für eine einstündige Verkehrsbehinderung im Ortsgebiet Dornau-Brunnhaus.

Die Bäume wurden soweit entfernt, das ein passieren wieder möglich war.

 

Im Einsatz 7 Mann der FF Finkenberg, sowie das KLFA

Bürgermeister

Gemeindetraktor

Einsatzleiter HBI Troppmair Gregor

mehr lesen

Jugendprobe

Unerwarteten Besuch bekam unsere Jugendfeuerwehr bei ihren Proben zum Wissenstest.

Danke lieber "Osterhase" das du dir diese Zeit genommen hast, du zauberst auch bei uns Erwachsenen ein Lächeln ins Gesicht.

mehr lesen

Brandmeldealarm

Am Freitag, den 29. März um 00.40 Uhr wurde per Sammelruf Pager ein Brandmeldealarm in einem Mitarbeiterhaus in Finkenberg gemeldet.

Aus ungeklärter Ursache löste in einem Zimmer ein Brandmelder aus. Da keine weiteren Maßnahmen erforderlich waren gab Einsatzleiter Troppmair Gregor Entwarnung.

 

Alt-Kdt. Sporer Christian 60 Jahre

Am Samstag, den 23. März ladete uns Alt-Kommandant Christian ins Gerätehaus Persal ein, um gemeinsam mit ihm, seiner Familie und unzähligen Freunden seinen 60. Geburtstag zu feiern.

Durch seine Beliebtheit und seinen Bekanntschaftsgrad wurde der Aufenthaltsraum bis zum letzten Platz voll.

Ein wurde ein sehr geselliger Abend, der sich bis in die Morgenstunden ausweitete.

Noch einmal alles Gute und viel Gesundheit wünschen deine Feuerwehrkameraden. Wir bedanken uns bei dir und deiner Frau Christine für die gewaltige Bewirtung.

 

 

 

mehr lesen

Fahrzeugpatin Margit 70 Jahre

Am Donnerstag, den 21. März feierte unsere Fahrzeugpatin vom LAST Finkenberg ihren 70. Geburtstag.

In ihrer gewohnten humorvollen Art, wurde es ein beschwingter und lustiger Abend.

Noch einmal alles Gute und viel Gesundheit liebe Margit und ein herzliches Vergelt`s Gotte dir und deiner ganzen Familie für die großartige Bewirtung.

mehr lesen

Brandmeldealarm

Ein überhitztes Kirschkernkissen in Form eines Stofftieres löste in einem Mitarbeiterhaus den Brandmeldealarm aus.

Die FF Finkenberg rückte mit dem KDO-A sowie 7 Mann aus und konnte nach eintreffen unverrichteter Dinge wieder abrücken. Durch den Alarm wurden die Bewohner aufmerksam und konnten Schlimmeres verhindern. Eine natürliche Belüftung der Räumlichkeiten reichte aus.

 

Einsatzleiter HBI Troppmair Gregor

Ölspur

Am Sonntag, den 17. März um 18 Uhr wurde unserer Feuerwehr per Sammelruf zu einer Hilfeleistung alarmiert.

Im Bereich Hochstegen, der B 169 Richtung Ginzling war die Fahrbahn durch auslaufendes Öl stark verunreinigt.

15 Mann der Feuerwehr reinigten die Fahrbahn mit Bindemittel.

Fahrzeuge vor Ort:

KDO, KLF und LAST Finkenberg

Einsatzleiter HBI Troppmair Gregor

mehr lesen

Türöffnungsschulung

Durch einen eigens angeschafften Notfallkoffer mit speziellem Werkzeug für Tür- und Fensteröffnungen decken wir einen weiteren Einsatzbereich (z.Bsp. Person eingeschlossen) in unserem Einsatzgebiet ab.

Das will natürlich auch gelernt sein. Perfekt vorbereitet schult Erich

an dafür eigens hergerichteten Türen und Fenstern das schnelle und schonende öffnen von Objekten.

ABER ACHTUNG, DIE FEUERWEHR ERSETZT KEINEN SCHLÜSSELDIENST.

NUR BEI GEFAHR IM VERZUG KOMMT DIE FEUERWEHR ZUM EINSATZ.

 

mehr lesen

Brandmeldealarm

Am Donnerstag, den 29. Februar um 08.31 Uhr wurde per Sammelruf Pager ein Brandmeldealarm in einem Hotelgebäude gemeldet.

Bereits beim Eintreffen im Gerätehaus bekam die Feuerwehr die Information, dass kein Notstand herrsche.

Einsatzleiter Eberl Markus erkundete trotzdem die Lage und gab Entwarnung.

 

Brauchtumsfeuer

Quadbergung

Am Samstag, den 17. Feber um 19.45 Uhr wurde die FF Finkenberg alarmiert das ein Quad an einem Forstweg abzustürzen drohte.

Vermutlich durch eine starke Sichtbeeinschränkung durch den an diesem Abend aufkommenden Nebels war ein Einheimischer von der Strasse abgekommen.

Mittels zweier Greifzüge wurde das Fahrzeug wieder auf die Strasse gezogen, sodass der Besitzer seine Fahrt fortsetzten konnte.

Es kam niemand zu Schaden.

Im Einsatz:

TLF- und KDO Finkenberg

19 Mann

Einsatzleiter HBI Troppmair Gregor

mehr lesen

Brand Skidoo

Aus bisher unbekannter Ursache ist am Donnerstag, den 15.02.2024 um die Mittagszeit ein Skiodoo im Bereich Stalleben am Penkenberg in Brand geraten.

Gleichzeitig zu unserer Ausrückung und durch die Nähe des Standortes des brennenden Skidoo`s zu den Mayrhofner Bergbahnen, baten wir diese um Unterstützung und Abholung unserer Einsatzkräfte auf Astegg.

Es bestand zu keiner Zeit Gefahr auf eine Ausbreitung des Brandes auf den benachbarten Wald.

 

Ein herzliches "Vergelts Gott"  den Angestellten der  Mayrhofner Bergbahnen für ihre Mithilfe.

Im Einsatz:

LAST Finkenberg

15 Mann

Bürgermeister Andreas Kröll

Einsatzleiter OBI Fleidl Benjamin

mehr lesen

Feuerwehr Schimeisterschaften

Aus Finkenberg kommt der Tagessieger.

Eine gewaltige Mannschaftliche Leistung vollbrachten unsere SchifahrerInnen am Samstag im Schigebiet Horberg bei der Landesmeisterschaft der Feuerwehren.

Eberharter Christoph konnte seinen Vorjahressieg wiederholen und den Tagessieg mit nach Finkenberg nehmen.

Aber nicht minder zu Bewerten ist die Leistung von Eberl Mike. Er gewann mit 83 Jahren seine Klasse.

Lapp Ilja erreichte in der Damenklasse den hervorragenden 2.Platz.

Auch die restlichen Teilnehmer aus Finkenberg erreichten Spitzenplätze.

In der Mannschaftswertung verwies uns der starke Organisator dieses Rennes, die Feuerwehr Laimach auf den 2. Platz.

Wir gratulieren und sind sehr Stolz auf euch. Weiter so, 2025 ist schon in Planung.

Bei diesem Rennen dabei waren

Eberl Mike, Hanser Alois, Eder Andreas, Stöckl Wolfgang, Eberharter Christoph, Gabriel Clemens und Lapp Ilja.

 

mehr lesen

Verkehrsunfall Innerberg

Ein schwerer Verkehrsunfall ereignete sich am späten Abend des 15. Jänner gegen 22.40 Uhr in Innerberg.

Vermutlich Aufgrund des Schneefalles und der dadurch rutschigen Fahrbahn geriet ein Deutscher PKW Lenker bergwärts fahrend in einer leichten Rechtskurve auf die Gegenfahrbahn und kollidierte mit einem Taxi.

Durch den Zusammenstoss wurden beide Lenker schwer verletzt, 2 Personen im Taxi erlitten leichte Verletzungen. Alle wurden dem Roten Kreuz übergeben und ins Krankenhaus Schwaz überstellt.

Einsatzleiter HBI Troppmair Gregor

 

Im Einsatz standen:

KDO-, TLF-, KLF- und LAST Finkenberg mit 28 Mann

Rotes Kreuz mit Notarzt

Polizei Mayrhofen

2 Abschleppunternehmen

 

mehr lesen

Friedenslicht

Danke unserer Jugenfeuerwehr mit ihren Betreuern.

Sie haben auch heuer wieder viel Freude und hoffentlich auch Frieden in die Häuser gebracht.

Wir wünschen all unseren Freunden und Gönnern der Feuerwehr noch einmal ruhige und besinnliche Weihnachten sowie einen guten Rutsch ins neue Jahr.

mehr lesen

Besinnliche Weihnachten

Kröll Josef verstorben

Am 17. Dezember ist unser Kamerad "Dogna Sepp" friedlich entschlafen.

Herzliches Beileid den Angehörigen.

Wir werden Sepp ein ehrendes Andenken bewahren.

Stock Josef verstorben

Unerwartet bekamen wir die Nachricht das unser Kamerad "Rieser Seppal" verstorben ist, konnten wir doch noch vor wenigen Monaten seine 90. Geburtstag feiern.

Mit großer Trauer erfüllt, jedoch mit viel Dankbarkeit denken wir zurück an die vielen gemeinsamen lustigen Stunden mit dir Seppal.

An die gemeinsamen Stunden bei den Feuerwehrproben und auch die vielen gemeinsamen Stunden der aktiven Zeit bei der Musikkapelle.

Wir verlieren mit Seppal einen Kameraden der bei "Alt und Jung" gleichermaßen beliebt und geschätzt wurde.

Viel Kraft den Hinterbliebenen.

Wir werden ihm ein ehrendes Andenken bewahren.

 

 

Friedenslicht

Am 23. Dezember bringt euch wieder unsere Jugendfeuerwehr das Friedenslicht ins Haus.

Ab 14 Uhr fahren sie in alle Weiler der Gemeinde und klopfen an eure Türe um euch die Kerze zu überreichen.

Jahreshauptversammlung

Protokoll zur 114. Jahreshauptversammlung der FFW Finkenberg im Hotel Neuwirt
vom 02. Dezember 2023

 

 

 

Beginn: 20:25 Uhr

 

Am Samstagabend, dem 02.12.2023, fand die 114. Jahreshauptversammlung der FFW-Finkenberg im Hotel Neuwirt statt. Kommandant Troppmair Gregor begrüßte die anwesenden Feuerwehrkameraden und Ehrengäste. Allen voran Bürgermeister Andreas Kröll, Bezirksfeuerwehrkommandant Stellvertreter BR Eibl Herbert, Abschnittskommandant ABI Klotz Gebhard, Ehrenmitglieder Fankhauser Jakob und Geisler Hansjörg, Postenkommandant des Polizeiposten Mayrhofen Wechselberger Alexander und Kommandant der BTF Verbund Mayrhofen OBI Sporer Daniel.

 

 

 

Die Beschlussfähigkeit der Vollversammlung war gegeben, denn es waren insgesamt 48 Mitglieder zur Versammlung erschienen. Leider mussten viele Mitglieder krankheitsbedingt und durch die starken Schneefälle an diesem Abend absagen. Ebenso haben sich noch Vertreter anderer Blaulichtorganisationen entschuldigt. Nach den Grußworten wurde eine Gedenkminute für unseren verstorbenen Kameraden Rauch Fritz abgehalten.

Der Beschluss zum Verzicht auf Vorlesung des letzten Protokolls der

113. Jahreshauptversammlung war einstimmig, so konnte Kommandant Troppmair Gregor mit seinem Jahresbericht beginnen.

 

Derzeit hat die FF Finkenberg 82 aktive Mitglieder sowie 26 Reservisten, davon 3 Ehrenmitglieder. Nach den Neuwahlen im letzten Jahr und den daraus resultierenden Umstrukturierungen bei den Planposten ist viel Arbeit investiert worden. Damit jeder seine Aufgaben ordnungsgemäß erledigen konnte mussten zahlreiche Schulungen wie z.B. im EDV-Bereich abgehalten werden. Gregor dankte den Kameraden und Planposten für die zahlreichen freiwilligen Stunden bei der Feuerwehr. Dies hob er besonders hervor, da es in der heutigen Zeit nicht mehr selbstverständlich ist. Ein Appell des Kommandanten ist es, das Übungsangebot der FFW anzunehmen. Mittels einer Power Point Präsentation informierte uns Gregor über den Austausch des LFBA, der sich in der Zielgeraden befindet. Geplant wird die Anschaffung eines Mercedes Benz Atego mit 299PS, Allrad mit Automatikgetriebe Allison sowie Retarder, dieser sollte wenn alles gut geht laut Plan 2025 geliefert, und unser altes LFB mit 38 Jahren ersetzen. Auch informierte uns Gregor zum Thema Gerätehaus Persal und Gerätehaus Dorf. Zum gewünschten Neubau des Gerätehauses Persal appelliert er an die Gemeinde, damit kein Stillstand des Projektes entsteht, weitere Gespräche für ein passendes Grundstück zu führen, auch wenn die finanzielle Lage eine momentane Durchführung nicht zulässt. Für ein solch großes Projekt gehört viel Zeit und Ideen investiert. Das Gerätehaus Dorf ist bei einem Neubau des Hotelkomplexes im Dorf gesichert. Bei der heurigen „Feuerbeschau“ bei den Betrieben wurde ein gutes Ergebnis erzielt und den Betrieben ein durchaus positives Zeugnis ausgestellt. Zum gelungenen Feuerwehrfest dankte Gregor allen Helferinnen und Helfern, es konnte ein super Ergebnis erzielt werden.

 

Insgesamt wurden im vergangen Jahr 7 Brandeinsätze, 28 technische Einsätze, 3 Brandsicherheitswachen und 13 Fehlalarme mit gesamt 596 Einsatzstunden abgearbeitet. Mit den insgesamt 5 Fahrzeugen wurden 6829 km zurückgelegt und es wurden 41 Übungen mit 1325 Mannstunden veranstaltet. In Sachen Fortbildung wurde wieder an 13 Kursen mit 17 Mitgliedern und 167 Stunden teilgenommen. Die sonstigen Tätigkeiten (insgesamt 187) schlugen sich mit 2124 Mannstunden zu Buche.

 

Zum Abschluss seines Berichtes bedankte sich der Kommandant noch bei der Gemeinde, dem Tourismusverband und allen Blaulichtorganisationen für die gute Zusammenarbeit. Auch dankte er der Familie Troppmair (Hotel Neuwirt) für die gute Bewirtung.

 

In Sachen Finanzen durfte Kassier HV Rieder Thomas den Bericht für 2023 vortragen, welcher zum Abschluss sehr erfreulich war. Die Kassaprüfer Kreidl Wolfgang und Weisiele Wolfgang berichteten über eine sauber geführte Kasse, welche das letzte Jahr ordnungsgemäß überprüft wurde und stellte den Antrag zur Entlastung des Kassiers. Es gab einen einstimmigen Beschluss zur Entlastung des Kassiers.

 

Jugendbetreuer LM Fleidl Maximilian berichtet über ein sehr abwechslungsreiches und positives Jahr mit der Feuerwehrjugend. Der diesjährige Wissenstest konnte mit Bravour absolviert werden. Der aktuelle Mitgliederstand mit 02.12.23 belief sich auf 9 Jugendliche, davon 1 Mädchen und 8 Burschen. Gesamt wurden bei der Jugend 27 Übungen mit 665 Stunden verbucht.

 

OBI Eberl Erich trug den Bericht der Bewerbe 2023 vor. Beim Heurigen Bezirksbewerb in Schlitters belegte die FFW-Finkenberg den 2. Platz in der Klasse B (mit Alterspunkten). Ein Dank geht an Johann Gahleitner, der nach langjähriger Bewerbstätigkeit als Maschinist in die wohlverdiente „Bewerbspension“ übergeht. Auch wurde beim diesjährigen ATS Bewerb am 11. November das Leistungsabzeichen in Bronze von Taxacher Michael, Gabriel Clemens und Fleidl Maximilian errungen.

 

Folgende Ehrungen wurden vom Kommandanten, Bürgermeister, Abschnittskommandant und dem Vertreter des Bezirksverbandes durgeführt:

 

Geehrt wurden für 25 Jahre Tätigkeit im Feuerwehr- und Rettungswesen:
Mitter Philip
Eberl Michael

 

Für 40 Jahre Tätigkeit im Feuerwehr- und Rettungswesen:
Eberl Erich
Kainzner Andreas

 

Für 50 Jahre Tätigkeit im Feuerwehr- und Rettungswesen:
Troppmair Gerhard

 

Eine Besondere Ehrungen durfte Moser Matthias und Stöckl Wolfgang überreicht werden.
Sie erhielten das Verdienstzeichen in Silber des Bezirksfeuerwehrverbandes Schwaz für die Ausübung ihrer langjährigen Funktionen im Feuerwehrwesen.

 

Leider konnten nicht alle zu Ehrenden Aufgrund von Krankheit oder der Wettersituation anwesend sein.

 

Ansprache der Ehrengäste:

 

Abschnittskommandant Klotz Gebhard:

 

Er bedankte sich für die Einladung und gratulierte zu der diesjährigen perfekt organisierten Abschnittsübung in Finkenberg und zum erfolgreich teilgenommenen ATS Bewerb. Informationen erhielten wir zur Drehleiter, die noch im Jahr 2024 geliefert wird. Zum Schluss gratulierte er noch den Geehrten und wünschte der Veranstaltung einen guten Verlauf.

 

Bezirksfeuerwehrkommandant Stellvertreter Eibl Herbert:

 

Bedankte sich ebenfalls für die Einladung und richtete die Grüße vom Bezirksverband aus. Er dankte für die erbrachten Leistungen im Jahr 2023, speziell für die Unwetter Einsätze im Sommer und der Betreuung der Jugend. Wir erhielten auch einen Bericht von den Einsätzen und Stunden des Bezirkes von ihm.

 

Bürgermeister Kröll Andreas:

 

Bedankte sich für die gute Zusammenarbeit und die enorme Wichtigkeit der Blaulichtorganisationen für die Gemeinde. Auch er berichtete über den Austausch des LFB und die FFW Tux, die nun auch eine Drehleiter angeschafft hat, die Kostenbeteiligung für die Drehleiter ist noch offen. Auch seitens Gemeinde ist das alte Feuerwehrhaus nicht mehr zeitgemäß, aber die Kosten für einen Neubau sind enorm vor allem steht der Standort noch in den Sternen. Auch Andreas gratulierte den Geehrten und wünschte noch besinnliche Feiertage.

 

Postenkommandant Wechselberger Alexander:

 

Begrüßte alle und bedankte sich ebenfalls für die Einladung. Er gratulierte uns für die professionelle Abwicklung der Einsätze seitens der Feuerwehr. Für ihn ist auch die Jugendfeuerwehr ein sehr wichtiger Teil. Abschließend bedankte er sich noch einmal für die gute Zusammenarbeit.

 

Da beim Punkt Allfälliges keine weiteren Wortmeldungen kamen, wünschte der Kommandant noch eine schöne, ruhige Adventszeit und beendete die 114. Jahreshauptversammlung um 21:50 Uhr. Es folgte noch ein Film, der das ganze Jahr mit Foto Revue passieren ließ. Dieser wurde von Eberl Erich erstellt, ein großes Dankeschön dafür.

 

mehr lesen

Atemschutz-Leistungsbewerb

Wir gratulieren Taxacher Michael, Gabriel Clemens und Fleidl Maxl die am Samstag den 11. November beim Atemschutzbewerb des Bezirkes Schwaz in Fügen das ASLA Abzeichen in Bronze errungen haben.

Ein sehr wichtiger Lehrbereich in der steten Einsatzbereitschaft einer Freiw. Feuerwehr.

Natürlich gebührt auch dem Ausbildner und Bewerter Fleidl Benni ein Dank, der in den vielen Stunden der Ausbildung für den positiven Abschluß dieser Gruppe sorgte.

mehr lesen

Rauch Fritz verstorben


Aufzugstop

Zu einen Apartmenthaus im Dorf wurde die FF Finkenberg am Donnerstagabend den 02.11.2023 alarmiert. Durch vermutlich einen technischen Defekt blieb der Personenlift zwischen zwei Stockwerken „stecken“.

 

Zwei Kinder befanden sich noch im Aufzug und konnten nach kurzer Zeit von den Einsatzkräften den Eltern übergeben werden.  

 

Der Lifte wurde deaktiviert und dem Eigentümer so übergeben.

 

 

 

Alarmierung: Kommandoruf - Pager

 

Fahrzeuge: KDOA

 

Mann: 2 Mann

 

Einsatzleiter: KDT Troppmair Gregor

 

 

 

Brandmeldealarm

Am Mittwoch, den 11. November um 16.41 Uhr wurde per Sammelruf Pager ein Brandmeldealarm in einem Hotelgebäude gemeldet.

Bereits beim Eintreffen im Gerätehaus bekam die Feuerwehr die Information, dass kein Notstand herrsche.

Einsatzleiter Troppmair Gregor erkundete trotzdem die Lage und gab Entwarnung.

 

Herbstübung

Voll des Lobes waren die Führungskräfte anlässlich unserer Herbstübung über die abgeleistete Arbeit.

Aber auch sie zogen eine wichtige Erkenntnis aus dieser Übung über die mit Absicht gewählte Wasserförderung  von nur einem Hydranten und der einzigen Zufahrtsstrasse zum Objekt.

35 Mann/Frau setzten die Einsatzbefehle von EL Sporer Daniel perfekt in die Tat um.

mehr lesen

Brandmeldealarm

Am Samstag, den 21. Oktober um 10.04 Uhr wurde per Sammelruf Pager ein Brandmeldealarm in einem Hotelgebäude gemeldet.

Bereits beim Eintreffen im Gerätehaus bekam die Feuerwehr die Information, dass kein Notstand herrsche.

Einsatzleiter Troppmair Gregor erkundete trotzdem die Lage und gab Entwarnung.

 

 

Brandmeldealarm

Am Mittwoch, den 18. Oktober um 17.20 Uhr wurde per Sammelruf Pager ein Brandmeldealarm in einem Hotelgebäude gemeldet.

Bereits beim Eintreffen im Gerätehaus bekam die Feuerwehr die Information, dass kein Notstand herrsche.

Einsatzleiter Troppmair Gregor erkundete trotzdem die Lage und gab Entwarnung.

 

 

Stock Josef 90 Jahre

"Rieser Seppal" feierte am 6. Oktober seinen 90. Geburtstag im Kreise seiner Familie und Nachbarn.

Besonders hochleben ließen ihn seine Kameraden von der Musik und Feuerwehr wo Seppal Zeit seines Lebens mit größtem Einsatz agierte und von der Jugend sehr geschätzt wurde.

Wir wünschen dem Jubilar weiterhin viel Gesundheit und das wir noch viele Stunden gemeinsam verbringen dürfen.

Ein Danke der gesamten Familie Stock für die großartige Bewirtung und das wir bei diesem Jubiläum dabei sein durften.

mehr lesen

ATS-Workshop

zu einem Atemschutz-Workshop lud Kdt. Troppmair Gregor.

So besprach man in zwei Gruppen was und wie die Geräteträger in einen Einsatz gehen.

Egal ob ATS-Leistungsabzeichen vorhanden sind, eine Auffrischung schadet nie.

mehr lesen

Neuaufnahme Jugend

Brandmeldealarm

Am Dienstag, den 26. September um 16.58 Uhr wurde per Sammelruf Pager ein Brandmeldealarm in einem Hotelgebäude gemeldet.

Bereits beim Eintreffen im Gerätehaus bekam die Feuerwehr die Information, dass kein Notstand herrsche.

Einsatzleiter Troppmair Gregor erkundete trotzdem die Lage und gab Entwarnung.

 

 

Hochzeit

Am Samstag, den 23. Sept. war es soweit, für viele überraschend sagte unser Gruppenkommandant Geisler Georg zu seiner Elisabeth "JA".

In einem kleinen aber sehr gemütlichen Rahmen feierte das Brautpaar

ihr Gelübde.

Lieber Georg und Elisabeth, wir wünschen euch weiterhin viel Gesundheit und viele Jahre in Harmonie.

Das wir mit euch feiern durften hat uns sehr geehrt und gefreut. Danke dafür.

mehr lesen

Sirenenprobe 7. Oktober

Jugendübung

Herbstzeit ist Übungszeit, auch für die Jüngsten in unserer Wehr gibt es keinen Stillstand.

So wurde im Brunnhaus die Wasserförderung mittels Tragkraftspritze gelehrt. Gleichzeitig konnte man den privaten Löschwasserbehälter der Fam. Erler auf den für uns sehr wichtigen Wasserstand überprüfen.

Die Aufregung eine Pumpe und einen Wasserwerfer bedienen zu dürfen war natürlich groß.

Und ein Danke nach der Übung erfolgte in Form von kühlen Getränken von Wirtin Bianca.

Ein Vergelts Gott Bianca dir und Stefan dass wir die Übung bei euch abhalten durften und natürlich für die nette Geste mit den Getränken.

 

mehr lesen

Brandmeldealarm

Am Mittwoch, den 13.09.2023 gegen 16.30 Uhr wurde die FF Finkenberg per Sammelruf zu einem Brandmeldealarm in einem Personalhaus gerufen.

Die angebrannten Speisen wurden bereits beim Eintreffen entfernt und alles schön belüftet, sodass der Einsatzleiter Entwarnung geben und gleich wieder einrücken konnte.

EL Kdt.Stv. OBI Fleidl Benni

 

Brandmeldealarm

Am Samstag, den 2.08. um 17.40 Uhr wurde per Sammelruf Pager ein Brandmeldealarm in einem Hotelgebäude gemeldet.

Bereits beim Eintreffen im Gerätehaus bekam die Feuerwehr die Information, dass kein Notstand mehr herrsche und die Anlage zurückgestellt wurde.

Einsatzleiter Troppmair Thomas erkundete jedoch die Lage im Gebäude und konnte der betroffenen Person noch ein paar Sicherheitstipps vor Ort geben.

Im Einsatz:

KDOA mit 2 Mann

Bereitschaft 3 Mann/Frau

 

Hochwasser Gstan/Au

Ein seit mehreren Stunden stark anhaltender Regen fordert seit den Mittagsstunden des 28. Augustes die Feuerwehren des ganzen Zillertales und anschließend auch darüber hinaus.

Auch wir mussten nach Gstan/Au wo der Tuxbach ein noch nie da gewesenes Ausmass angenommen hat und über die Ufer trat.

Die "Gstanbrücke" musste sofort gesperrt werden da der Pegel des Tuxbaches einen solch gefährlichen Hochstand führte, das wir bei einem weiteren Anstieg eine Beschädigung der unter der Brücke befindlichen Gasleitung befürchteten.

Weiters wurde ein Vorplatz eines angrenzenden Wohnblock überschwemmt und stark verunreinigt.

Zudem unterstützten wir noch unsere Nachbarfeuerwehr Mayrhofen beim Auspumpen eines in Mitleidenschaft gezogenen Kellers. Nach Abarbeitung dieser Aufgaben und der nachhaltigen Kontrolle unserer Seitenbäche konnten wir einen Rückgang des Wassers feststellen. Auch der Tuxbach verringerte seinen Zulauf. So konnten wir um 17.30 Uhr die Gstanbrücke wieder für den Verkehr frei geben und hoffentlich auch für diesen Tag unseren Einsatz beenden.

Im Einsatz standen KLF-, LFB-, LAST- und KDO Finkenberg mit 14 Mann/Frau

Einsatzleiter Kommandant Troppmair Gregor

 

mehr lesen

Kameradschaftsgrillen

Als Danke für die Bereitschaft während des Jahres war der Aufruf des Kommandos zum Kameradschaftsgrillen am vergangenen Samstag gedacht. Knapp 50 Kameraden und Kameradinnen inkl. Jugend ließen sich die vom Kommandanten Gregor und Martin gegrillten Köstlichkeiten schmecken.

Und der Feuerwehr entsprechend gab es gleich zu Beginn der Feierlichkeit einen vom aufziehenden Gewitters entsprechenden Einsatz. Ein über die Strasse gestürzter Baum im Bereich Jochberg mußte beseitigt werden.

Danke dem Kommando für diesen netten Abend. Eine kleine Geste mit großem Kameradschaftlichen Rückspruch.

 

mehr lesen

Sommerfest 2023

Trotz des erwarteten und zu unserem Fest bereits fix eingeplanten Regengusses war unser diesjähriges Sommerfest ein großartiger Erfolg.

Der riesige Ansturm an Leuten übertraf unsere Erwartungen.

Deshalb müssen wir wieder "DANKE" sagen. Danke an unsere vielen Unterstützern, der Fam. Mitterer vom Gschöss für die wieder schmackhafte Krapfenfülle, Stiegler Walter von der Stieralm am Penken, Fam. Steiner Katharina vom Hotel Panorama, unseren Krapfenbacherinnen (über 3000 Krapfen, gewaltig), den fleißigen Kellnerinnen, sowie dem gesamten Team vor und hinter den Ständen bis zu den "Aufräumern" am Sonntag. Ihr ward wieder Spitze, nur mit einem solchen Zusammenhalt schafft man alle Jahre dieses tolle Fest über die Bühne zu bringen.

Auch ein Danke noch an die Musikanten, der Begglmusik und Stark und Bärig die eine sehr gute Stimmung unter den Besuchern brachte. Danke auch an die Gemeinde Finkenberg, sowie dem TVB für die Unterstützung und Mithilfe beim Auf- und Abbau des Festplatzes.

Ein letzter Dank ergeht an die Nachbarn, ohne ihre Einsicht und Zusage für diesem Tag wäre unser Fest nicht durchführbar.

All das ehrt uns sehr und motiviert natürlich so weiterzumachen.

mehr lesen

Unwettereinsatz

Schwere Unwetterschäden in Finkenberg.

Die Feuerwehr Finkenberg wurde Dienstagnachmittag gegen 15.30 Uhr zu mehreren Sturmeinsätzen, besonders ein vermuteter Dachstuhlbrand durch herabfallende Stromleitungen mittels Sirene alarmiert.

Insgesamt wurden 8 Einsätze innerhalb von 5 Minuten gemeldet. Ein abgedecktes Blechdach welches in einer Stromleitung hängen blieb, war für die Einsatzkräfte besonders herausfordernd.

Durch Unterstützung der Nachbarfeuerwehren Mayrhofen und Ginzling konnten alle Einsätze,ob umgestürzte Bäume, abgedeckte Dächer, defekte Stromleitungen bis hin zur Belüftung eines Raumes wo ein Notstromaggregat die Finkenberger Almbahn versorgte, mit all seinen negativen Folgen erfolgreich und unfallfrei abgearbeitet werden. Ebenso sind wir froh dass keine Personen Schaden erlitten hatten.

Die Feuerwehr Finkenberg war mit 38 Mann/Frau im Einsatz. Ebenso Bürgermeister Kröll Andreas, FF Mayrhofen, FF Ginzling, Rettungsdienst und Polizei Mayrhofen.

Gesamteinsatzleiter HBI Troppmair Gregor

mehr lesen

Abschnittsübung Waldbrand

Am 8. Juli fanden sich die Feuerwehren des Abschnittes Mayrhofen gegen 14 Uhr zur diesjährigen Abschnittsübung in Finkenberg ein.

Diesmal stand nicht das Zusammenspiel der einzelnen Feuerwehren im Fokus - Wasserförderung bei langen Wegstrecken, sondern eine Schulung für die Führungsriege der einzelnen Wehren, zum Thema Boden- und Vegetationsbrandbekämpfung.

Nach der Begrüßung von BM Andreas Kröll startete HBI Gregor Troppmair mit seinem theoretischen und sehr informativen Vortrag in der Aula der Volksschule. Hier galt es Basiswissen zu vermitteln, um dieses dann im Anschluss an den 3 Praxis Stationen umzusetzen.

 

Station 1 - Boden- und Vegetationsbrandbekämpfung:

Hier galt es ein reales Feuer unter Kontrolle zu bringen und zu löschen. Mittels speziellem Schanzwerkzeug für die Bodenbrandbekämpfung wurde ein Graben geschlagen, um die Ausbreitung zu verhindern. In weiterer Folge wurde das Feuer mit D-Strahlrohren und Löschrucksäcken abgelöscht. Mit einer Wärmebildkamera wurde der Bereich kontrolliert und der abgebrannte Bereich umgegraben um die letzten Glutnester abzulöschen.

 

Station 2 - Löschwasserversorgung:

Bei dieser Station wurde gezeigt, welche Materialien im Abschnitt zur Verfügung stehen und wie diese zu verwenden sind.

2 Löschwasserbecken (3000 und 5000lt.) FF Mayrhofen

1 UHPS (Ultra High Pressur System) FF Mayrhofen

1 Transportkasten mit Gehänge für Hubschrauber - FF Mayrhofen

1 Otterpumpe - FF Schwendau

 

Station 3 - Sicherung im Gelände

Die Bergrettung Mayrhofen zeigte den Teilnehmern welche Gurtsysteme, Anschlagemittel und Seile zur Verfügung stehen um im steilen Gelände zu sichern.

 

Als Übungsbeobachter fungierten BFK Eberharter Hansjörg, BFK-Stv Eibl Herbert und BFI Geisler Stefan. Sie zeigten sich von der Übung sichtlich begeistert.

An der Abschnittsübung nahmen 59 Mann/Frau mit 9 Fahrzeugen und 7 Feuerwehren teil.

Unterstützung bekamen sie von der Bergrettung Mayrhofen mit einem Mann und von der Feuerwehr Schwaz mit dem neuen Abrollcontainer Waldbrand mit 3 Mann.

Bei der Übungsnachbesprechung konnte BFK Hansjörg Eberharter noch eine Beförderung durchführen.

OLM Christoph Geisler-FF Finkenberg wurde zum Brandmeister befördert. An dieser Stelle wollen wir ihm noch einmal gratulieren.

Als Abschluß lud die Feuerwehr Finkenberg zu einer Grillerei im Gerätehaus Persal ein.

Bericht OBM Marcel Kreidl-FF Tux

mehr lesen

Bezirksbewerb Schlitters

Gratulation unserer Bewerbsgruppe die beim BZ-Bewerb in Schlitters in der Klasse B den 2. Platz belegten.

Es war ein sehr spannender und von Höchstleistungen geprägter Bewerb. Ein Danke unseren vielen Schlachtenbummlern die immer wieder unsere Mannschaft lautstark unterstützt und zu diesen Leistungen drängt.

Aber auch ein großes DANKE unseren Freunden aus Schwendau, wo wir auch heuer wieder ihren Trainingsplatz benützten durften. Gleichzeitig gratulieren wir ihnen zu ihrem Sieg in dieser Klasse.

 

mehr lesen

Sommernachtsfest

Eberl Kurt 70

Der "schnelle 5er mit den Maurerschuhen" feierte seinen 70. Geburtstag und zugleich seinen 20. Hochzeitstag.

Mit diesem oben genannten Markenzeichen wurde Kurt in den achtziger Jahren bei den Bewerben in ganz Tirol bekannt und noch heute wird darüber geschmunzelt.

Liebe Erika und Kurt, wir wünschen euch noch einmal alles Gute, viel Gesundheit und noch viele gemeinsame Jahre bei euren Ausflügen in die Weinberge.

Danke für die Einladung und den gemütlichen Abend.

 

mehr lesen

25 Jahre Hauptfähnrich

Ein viertel Jahrhundert ist Moser Mathias bereits Hauptfähnrich in der Feuerwehr Finkenberg.

Und so wie es aussieht wird es sicher noch einmal so lange.

Wir gratulieren zu diesem Jubiläum und danken dir Mathias für soviel Einsatzbereitschaft rund um die Fahne und den Ausrückungen.

Ein wichtiger Bestandteil in den vielen Aufgabenbereichen einer Feuerwehr.

 

mehr lesen