Florianifeier 2017

Das neue MTF mit Patin Christl und Fahrer Wolfgang
Das neue MTF mit Patin Christl und Fahrer Wolfgang

 

Florianifeier mit Fahrzeugweihe zum 110jährigen Jubiläum

 

 Samstagabend dem 13. Mai 2017 feierte die Freiwillige Feuerwehr Finkenberg ihre 110. Florianifeier.
Feuerwehrkommandant Sporer Christian konnte zahlreiche Ehrengäste begrüßen. Darunter Landeshauptmann Stv. ÖR Josef Geisler, Bezirksfeuerwehrinspektor Stefan Geisler, Bürgermeister Kröll Andreas mit dem Gemeinderat, Feuerwehrkurat und Pfarrer Edi Niederwieser Abschnittskommandant Eberharter Hansjörg, die Kommandanten und Stellvertreter mit ihren Fahnenabordnungen aus dem Abschnitt Mayrhofen, die Ehrenmitglieder Fankhauser Jakob und Geisler Hansjörg, den Vorstand des TVB Tux – Finkenberg Eder Margit sowie zahlreiche andere Ehrengäste.
Stolz konnten auch 82 Mann der FF Finkenberg, 11 Mitglieder der ...

...Jugendfeuerwehr, und 3 Fahrzeugpatinen vom Kommandanten begrüßt werden, sowie die Bundesmusikkapelle Finkenberg, die für die musikalische Umrahmung der Florianifeier- und Messe dankenswerterweise sorgte.
Auch die anwesende Bevölkerung leistete ihren Beitrag zur Umrahmung der Feierlichkeiten.

 

Am Beginn der Feier gab es eine Gedenkminute für unsere kürzlich verstorbenen Kameraden Geisler Erich, sowie Pfister Herbert. Beide wären bei dieser Florianifeier mit dem Abzeichen in Gold für 50 Jahre Tätigkeit auf dem Gebiet des Feuerwehr- und Rettungswesen ausgezeichnet worden. Leider konnte ihnen diese Ehre nicht mehr erteilt werden.

Nicht nur das 110 jährige Bestehen der Freiwilligen Feuerwehr, sondern auch die Fahrzeugsegnung des neuen Mannschaftstransportfahrzeuges mit Allrad, kurz MTFA, war ein Grund zum Feiern. Nach gut einem Jahr intensiver Planungsphase, zahlreichen Testfahrten verschiedenster Modelle, konnte die Freiwillige Feuerwehr Finkenberg ihr neues MTFA in den Dienst stellen. Kommandant Sporer Christian konnte stolz einige Fakten den anwesenden Gästen übermitteln.
Nach einem einstimmigen Beschluss des Gemeinderates 2016, stand dem Austausch des in die Jahre gekommenen alten VW Bus nichts mehr entgegen. Anfang Mai dieses Jahres wurde das neue MTFA der Marke Mercedes, mit Aufbau der Firma EMPL aus Kaltenbach, in den Dienst gestellt. Die Finanzierung von ca. 60.000 Euro erfolgte aus Mitteln der Gemeinde, des Landesfeuerwehr- und Katastrophenfond, Unterstützung der Zillertaler Versicherung sowie ein Betrag von 25.000 Euro aus der Kameradschaftskasse. Das allradbetriebene 3,5 Tonnen Fahrgestell der Marke Mercedes VITO hat 190 PS, besitzt ein vollautomatisiertes Schaltgetriebe und bietet insgesamt 9 Feuerwehrkameraden Platz. Im Heck wurde die Pflichtausrüstung, welche vom Landesfeuerwehrverband Tirol vorgeschrieben wird, eingebaut. Zusätzlich wurde eine Umfeld-Beleuchtung am Dach für optimale Sichtverhältnisse im Dunkeln verbaut.

 

Die anschließende Fahrzeugweihe, durchgeführt von Feuerwehrkurat und Pfarrer Edi Niederwieser, brauchte natürlich eine Fahrzeugpatin. Die Patenschaft für das neue MTFA hat wieder die alte Patin vom ausgeschiedenen Fahrzeug übernommen, unsere immer unterstützende Steiner Christl vom Hotel Panorama.
Auf diesem Wege nochmals unserer Göte Christl ein herzliches Vergelt’s Gott für die prompte Zusage und für die positive Einstellung zur Feuerwehr. Ebenfalls alles beim Alten geblieben ist der zuständige Hauptkraftfahrer für das neue MTFA, Gerätewart Stöckl Wolfgang.

 

Alle Jahre wieder, und dies ist keine Selbstverständlichkeit, konnten Mitglieder der Jugendfeuerwehr Finkenberg für ihre tollen Leistungen beim Wissenstest im Frühjahr ausgezeichnet werden.
Bronze: Klocker Raffaela, Mitterer Hannes, Mitterer Killian, Gabriel Clemens, Neumann Lukas, Eberharter Christoph
Silber: Huber Phillip, Erler Tobias, Buttenhauser Lukas
An dieser Stelle ein besonderer Dank an unsere Jugendbetreuer Rieder Thomas, Sporer Daniel, Geisler Christoph und Rauch Sarah mit ihren Helfern für die aufopfernde Zeit für die Ausbildung der Jugendlichen.

 

Insgesamt 4 Jugendliche konnten von der Feuerwehrjugend in den aktiven Dienst überstellt werden und wurden feierlich angelobt.
Rauch Miriam, Lapp Ilija, Lapp Robin und Gahleitner Josef durften die Angelobungsformel an der Fahne leisten. Danach wurden sie alle zum Feuerwehrmann befördert.

 

 Weitere Beförderungen von aktiven Mitgliedern:
Zum Oberfeuerwehrmann: Stock Patrik, Taxacher Michael
Zum Löschmeister: Gruppenkommandanten Maurer Hermann, Fleidl Benjamin
Zum Oberlöschmeister: Gerätewart Stöckl Wolfgang
Zum Hauptbrandmeister: Zugskommandant und Hauptfähnrich Moser Mathias

 

Nach den Beförderungen gab es noch Auszeichnungen für die langjährige Mitgliedschaft:
Für 40 Jahre: Anfang Richard, Troppmair Manfred, Dornauer Raimund
Für 60 Jahre: Eberl Michael, Gruber Hubert, Troppmair Erwin, Troppmair Hermann
Für 70 Jahre: Ehrenmitglied Eberl Josef, welcher aus gesundheitlichen Gründen verhindert war, jedoch wurde die Urkunde sowie die besten Glückwünsche von seiner Frau und Fahrzeugpatin Eberl Erna entgegengenommen.

 

 Am Ende der Ansprache vom Kommandanten Sporer Christian angekommen galt es noch den Höhepunkt unserer Florianifeier zu überreichen.

 

Der Ausschuss der FF Finkenberg hatte am 17. November 2016 einstimmig beschlossen, unser langjähriges Mitglied Eberl Mathias für seinen Einsatz für unsere Wehr als Schriftführer, Kassier, Bewerbsgruppenmitglied und Bürgermeister von 1988 bis 2016 die EHRENMITGLIEDSCHAFT zu verleihen.

 

 Der Kommandant gratulierte nochmal dem neuen Ehrenmitglied sowie allen Beförderten und Geehrten des heutigen Abends.
Nach den positiven Ansprachen der Ehrengäste folgte die Defilierung, welche samt Fuhrpark und Mannschaft über den neuen Kirchweg an den Ehrengästen vorbei führte. Danach ging es für alle Beteiligten ins Hotel Neuwirt zum gemeinsamen Abendessen, wo doch noch ein bisschen länger gefeiert wurde .

Ein besonderer Dank der BMK Finkenberg, den Wirtsleuten, unserer Fahrzeugpatin, den verantwortlichen Kameraden für den Auf-und Abbau, und allen die dazu beigetragen haben diese Florianifeier so schön zu gestalten.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 3

FEUERWEHR FINKENBERG

Persal 225 · 6292 Finkenberg

info@ff-finkenberg.at · T +43 5285 63442

Notruf 122


365 TAGE · 24 STUNDEN


FF-Finkenberg teilen: