Einsätze 2019

Tierbergung

 

 

Am Donnerstag, den 27. Juni um 11.45 Uhr wurden wir von der Leitstelle zu einem Unterstützungseinsatz Nachalarmiert.

 

Eine Kalbin, seit längerer Zeit vom einem Bauern vermisst, wurde in einem Loch nahe der Schlegeis Staumauer in Ginzling entdeckt.

 

Die Schwierigkeit der Bergung zeigte sich darin, dass zuerst 100kg schwere Steine mittels Greifzug entfernt werden mussten um zur Kuh vordringen zu können.

Gleichzeitig wurde Rüst Mayrhofen zu Hilfe gebeten um das stark entkräftete Rind schnellstens und am sichersten aus dem Loch zu Bergen.

 

Von den Einsatzkräften mit Wasser versorgt und leicht abgekühlt wurde das Kalb nach ca. 3 Stunden schließlich aus seiner Gefangenschaft befreit.

 

 

 

Im Einsatz: FF Ginzling

                   TLF-A Finkenberg, KDO-A Finkenberg mit 5 Mann

                   RÜST Mayrhofen

                   Tierarzt

                                                                                                                                                       

mehr lesen

Erneut drohender Fahrzeugabsturz

21. Juni um 15.30 Uhr Pageralarm.

Drohender Fahrzeugabsturz am Pechölhaus in Persal.

Man mußte schon zweimal auf den Alarmtext schauen um zu glauben das sich innerhalb von 2 Wochen ein solcher Unfall wiederholen kann.

Wieder war es das Navi, das einen Urlaubsgast auf diesen Feldweg lotse und wieder kam der Fahrer im Rückwärtsfahren über den Fahrbahnrand und drohte in das Haus zu stürzen.

Wir sicherten erneut das KFZ und halfen dem Abschleppdienst bei der Bergung. Es gab keine Verletzten.

Im Einsatz: TLF-A Finkenberg inkl. 6 Mann

                    Polizei Mayrhofen

                    2 Abschleppfahrzeuge

mehr lesen

Drohender Fahrzeugabsturz

Die Feuerwehr zu Hilfe gebeten hat ein Russischer Staatsbürger am Donnerstag in den Abendstunden.

 

Sein Auto drohte in das Pechölhaus im Bereich Persal in Finkenberg zu stürzen.

Nach eigenen Angaben hat ihn sein Navi auf diesen Landwirtschaftlichen Weg gelotst. Alls er diesen Fehler merkte, wollte er wenden und dabei kam er über den Fahrbahnrand und drohte abzustürzen.

 

Die FF Finkenberg sicherte das Fahrzeug bis der Abschleppdienst mit zwei Bergefahrzeugen kam und den PKW wieder auf die Strasse ziehen konnten. Personen kamen keine zu Schaden.

 

TLF-A und 12 Mann waren 1,5 Stunden im Einsatz.

mehr lesen

Feuerlöschervorführung

 

40 Jahre Frauenrunde in Finkenberg.

 

Im Zuge dieser tollen Jubiläumsfeier findet um 10.oo Uhr eine Feuerlöschervorführung für alle Interessierten beim Gratzerfeld statt.

Man weiss nie wann man es braucht und jede Übung an diesen Geräten

kann viel Schaden verhindern.

Deshalb nehmt euch die Zeit und seit`s dabei.

 

Wir von der Feuerwehr freuen uns auf viele Teilnehmer und sicher auch die Frauenrunde.

Brand einer Sauna

9. Mai Nachmittag, Sirenenalarm.

Im Hotel Berghof in Hintertux brennt eine Sauna. Die FF Tux bat uns um Unterstützung.

Weitere Infos folgen...

mehr lesen

Verunreinigung der Jochbergstrasse

Am Sonntagmorgen um 4.56 Uhr wurden die Mitglieder der FF Finkenberg mittels Pager zu einem Kleineinsatz gerufen.

Durch einen techn. Deffekt verlor ein Fahrzeug der Strassenmeisterei Hydrauliköl im Bereich Jochberg auf der B 169.

Die Flüssigkeit wurde gebunden, ebenso der betroffene Strassenabschnitt auf die Gefahren hin gekennzeichnet. Aufgrund der großen Menge an benötigtem Bindemittel dauerte der Einsatz bis kurz nach sieben Uhr an.

Im Einsatz standen 7 Mann mit KDOA, LAST und KLFA der FF Finkenberg

sowie 2 Mann der Strassenmeisterei Zell.

mehr lesen

Rohrbruch

 

Auch Feuerwehrmänner bleiben von diversen Einsatzschäden nicht verschont.

So passiert letzte Woche bei einem unserer Kameraden.

Ein Rohrbruch verursachte einen massiven Wasserschaden im Haus.

Zum Glück konnte er schnell unseren Kommandanten (der ja von Beruf Installateur ist ) erreichen, der sofort die Kommandoschleife auslöste.

Während sich der Kdt. um den Rohrbruch kümmerte, wurde mittels Wassersauger das stehende Wasser im Haus abgepumpt.

Im Einsatz KDO mit 5 Einsatzkräften.

mehr lesen

Drohender Gebäudeeinsturz

Dienstag, 29. Jänner 15.15 Uhr.

Die Feuerwehr Finkenberg wurde mittels Sammelruf zu Hilfe gerufen. Ein Hausdach hielt der enormen Schneelast nicht mehr stand.

 

Gefahr im Verzug, so wurde die Lage eingestuft.

Der Kommandant wurde vom Bürgermeister telefonisch informiert dass im Ortsteil Innerberg, bei einem an die Tuxer Landesstrasse angrenzenden Gebäudes, der Pfettn des Daches aufgrund der Schneelast gebrochen sei und Teile davon auf die Fahrbahn zu stürzen drohten.

Nachdem vom Kommandanten der Alarm ausgelöst wurde und die Drehleiter Mayrhofen nachalarmiert wurde, begann man sofort mit den notwendigen Absperrmaßnahmen der Landesstrasse.

Aufgrund der beengten Aufstellungsfläche der Drehleiter und dem regen Verkehr war die Verkehrsregelung nicht einfach.

Nachdem der Einsatzleiter mit Bürgermeister und einem Sachverständigen das Gebäude inspiziert hatten, wurde einstweilen ein Betretungsverbot während der Dachräumungsarbeiten ausgerufen. Unter schwierigen Bedingungen und immer die Eigensicherung vorrangig, wurde unter Eiseskälte in knapp 3 Stunden die betroffenen Gebäudeflächen von der Schneelast befreit.

Nach erfolgter Abnahme durch den Bürgermeister konnten die Bewohner gegen 18.00 Uhr wieder ins Gebäude zurück.

Im Einsatz: FF Finkenberg mit 4 Fahrzeugen und 11 Mann

                   FF Mayrhofen mit Drehleiter und 2 Mann

                   AK Mayrhofen

                   Bürgermeister mit Sachverständigen

                   Gemeinde mit Schneefräse

                   Zuständige Strassenmeisterei

 

 

mehr lesen

Lawinenabgang Astegg

Ein Lawinenabgang im Bereich "Stein" in den Abendstunden am 7. Jänner sorgte bei den Finkenberger Einsatzkräften für bange Stunden.

Ungewiss ob jemand in den Verlauf der Lawine gekommen ist, wurde zugleich die Bergrettung Mayrhofen mit Hundestaffel alarmiert um gemeinsam den kplt. Lawinenkegel zu sondieren und abzusuchen.

Um ca. 21 Uhr nach Abschluss der Sondierungen gab es die Entwarnung der Einsatzleiter. Auch die Hunde schlugen nicht an.

Einsatzende ca. 21.30 Uhr

 

Vort Ort FF Finkenberg mit KDOA, TLFA und LAST mit 20Mann/Frau

Bürgermeister Finkenberg  mit Vorstand der Lawinenkommission

Polizei

Bergrettung mit Ärztin und 3 Hundestaffel

Danke "Zillertalfoto" für die Bilder

 

mehr lesen

Techn. Hilfeleistung

Am späten Vormittag des 6. 01. 2019 wurde die FF Finkenberg von der Polizeistreife  über die Kleineinsatz-Schleife alarmiert.

Gleich zwei deffekte Schneeketten hatte ein PKW Kleinbus auf der Winterlichen Tuxer Landesstrasse im Bereich der Lindenheimkurve.

Da diese nicht mehr zu Montieren gingen, gab es für das Fahrzeug kein weiterkommmen mehr und der Verkehrsfluss drohte zu stocken.

Der PKW wurde mittels TLFA zum nächsten Parkplatz abgeschleppt.

Im Einsatz KDOA, LAST und TLFA mit 10 Mann.

 

Am Nachmittag wurde die FF Finkenberg von der Lawinenkommission für einen Absperrdienst benötigt.

2 Mann regelten den Verkehr auf der L006 im Bereich Innerberg. Es wurden Räumungsarbeiten aufgrund eines drohenden Abruch eines Schneebrettes oberhalb der Landesstrasse durchgeführt, ebenso wurden steilere Hänge "kontolliert entschärft".

Im Einsatz KDOA und 2 Mann, 1 Mann Lawinenkommission, 1 Radlader eines Privatunternehmens